Voerde

Spendenaktion für Familie der getöteten Frau aus Voerde

Am Bahnsteig in Voerde haben Menschen  Blumen und Kerzen niedergelegt.

Am Bahnsteig in Voerde haben Menschen Blumen und Kerzen niedergelegt.

Foto: Lars Heidrich / FUNKE Foto Services

Voerde.  Eine Freundin der Frau, die vor einen Zug gestoßen wurde, hat auf Facebook eine Spendenaktion für die Familie des Opfers ins Leben gerufen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auch in den sozialen Medien ist die Anteilnahme am Schicksal der getöteten Frau aus Voerde groß. Viele Menschen drücken in den Kommentaren unter den Berichten über die Tat auf der Facebook-Seite der NRZ Dinslaken ihr Beileid aus und wünschen der Familie viel Kraft.

Freunde wollen die Familie unterstützen

Beatrix Melanie Buettner, eine Freundin des Opfers, hat noch am Samstag eine Spendenaktion für die Familie der Toten ins Leben gerufen. „Da unsere langjährige Freundin heute nach einem tragischen Zugunglück von uns gegangen ist und wir den Mann sowie die Tochter und den Rest der Familie auf allen Wegen unterstützen möchten, würden wir gerne versuchen, Spenden in Form von Geld für die weitere Zukunft der Tochter und des Mannes zu sammeln um sie so auf diesem schweren Wege so gut es geht zu unterstützen,“ schreibt die Initiatorin in dem Aufruf. „Ich denke, jedem liegt das Wohl eines Kindes sowie die sichere Zukunft am Herzen“, so Beatrix Melanie Buettner.

Sie hat den Spendenaufruf unter ihrem Facebooknamen „BeaMell Reinhardt“ erstellt. Die Aktion trägt den Titel „Spendenaktion für die Hinterbliebenen einer langjährigen Freundin“, ist laut Initiatorin mit der betroffenen Familie abgesprochen und ist auf Facebook unter dem Suchwort „BeaMell Reinhardt“ zu finden. Außerdem führt dieser Link direkt zu dem Facebook-Profil.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben