Sexueller Missbrauch

Mann soll Mädchen aus Dinslaken sexuell missbraucht haben

Ein 28-Jähriger soll ein Mädchen aus Dinslaken unsittlich berührt haben. Er sitzt nun in U-Haft.

Ein 28-Jähriger soll ein Mädchen aus Dinslaken unsittlich berührt haben. Er sitzt nun in U-Haft.

Foto: Marius Becker / dpa (symbol)

Dinslaken.  Ein Mann sitzt wegen Verdacht des sexuellen Missbrauchs in U-Haft. Er hat gestanden, ein Mädchen auf dem Emscherdamm unsittlich berührt zu haben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 28-jähriger Mann soll am Dienstagnachmittag ein Mädchen auf einer Bank auf dem Emscherdamm unsittlich berührt haben.

Dies gab die Polizei am Freitagnachmittag bekannt und verkündete, dass die Kriminalpolizei den Tatverdächtigen afghanischer Herkunft bereits am Mittwoch habe vorläufig festnehmen können. Der Mann habe ein umfassendes Geständnis abgelegt und sei auf Antrag der Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern dem Haftrichter vorgeführt worden, der einen Haftbefehl gegen ihn erließ.

Mädchen war mit dem Fahrrad unterwegs

Das Mädchen aus Dinslaken hatte am Dienstagnachmittag mit einem Fahrrad den Emscherdamm befahren und sich dort anschließend auf eine Bank gesetzt.

Unmittelbar darauf soll sich ein Mann, der ebenfalls mit einem Fahrrad unterwegs war, neben ihr niedergelassen und das Mädchen angesprochen haben. Anschließend soll er sie unsittlich berührt haben. Als das Mädchen abends zu seiner Familie zurückkehrte, erzählte sie dieser den Vorfall, woraufhin die Eltern die Polizei verständigten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben