Aktion

Ein besonderer Tag für Kinder im Voerder Freibad

Der Gentlemen's Club Voerde lud in Zusammenarbeit mit den Wunderfindern aus Dinslaken Kinder von Alleinerziehenden zu einem kostenlosen Tag im Freibad Voerde ein.

Der Gentlemen's Club Voerde lud in Zusammenarbeit mit den Wunderfindern aus Dinslaken Kinder von Alleinerziehenden zu einem kostenlosen Tag im Freibad Voerde ein.

Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

Voerde.  Die „Wunderfinder“ und der Gentlemen’s Club Voerde luden gemeinsam Kinder von Alleinerziehenden zum kostenfreien Besuch des Voerder Freibads ein.

Es regnet am Sonntagmittag und trotzdem ist im Becken des Voerder Freibades einiges los. Kinder sind im Wasser unterwegs, toben im Nichtschwimmerbereich oder springen wagemutig vom Drei-Meter-Turm. Davon, dass nicht gerade Badewetter herrscht, lassen sich die Kinder aber nicht beeindrucken. „Der Vorteil des schlechten Wetters ist, dass wir heute alleine hier sind“, sagt Martin Scholz, Vorsitzender des Gentlemen’s Club. Gemeinsam mit den „Wunderfindern“ aus Dinslaken hat der Voerder Verein fast 40 Kinder mit ihren Müttern zum Tag im Freibad eingeladen. „Die Kinder haben Spaß und das ist das Wichtigste“, kommentiert Ludger Kray, der Vorsitzende der Wunderfinder, die widrige Wetterlage.

Dritte Aktion dieser Art der Wunderfinder in der Ferienzeit

Die Aktion ist die dritte dieser Art, die von den Wunderfindern aus Dinslaken in der Ferienzeit angeboten wird. „Wir waren mit den Kindern schon im Movie Park in Bottrop und in Scheveningen“, berichtet Ludger Kray. „Die Aktionen wurden sehr gut angenommen und wir stellen fest, dass der Bedarf dafür groß ist“, sagt er. Das sieht man auch daran, dass der Einladung ins Freibad 40 Kinder mit ihren Müttern gefolgt sind. Die Gemeinsamkeit besteht darin, dass ihre Mütter alleinerziehend sind. „Gerade die Mütter, die arbeiten gehen, haben oft wenig Zeit und auch wenig Geld, etwas mit ihren Kindern zu unternehmen“, erklärt Bianka Lakowski, die stellvertretende Vorsitzende der Wunderfinder, den Anlass für die besondere Einladung. „Ich finde es wichtig, dass wir die Kinder nicht am Rand der Gesellschaft stehenlassen“, sagt Martin Scholz vom Gentlemen’s Club. „Außerdem haben die Kinder so nach dem Ferien auch etwas besonderes zu erzählen.“

Den besonderen Tag im Schwimmbad werden viele der Kinder, gerade wegen des ungewöhnlichen Wetters für so einen Ausflug, wohl länger in Erinnerung behalten. „Es ist eine tolle Erfahrung gewesen, im Regen hier ins Freibad zu kommen. Das hätten wir sonst nicht gemacht“, sagt Tanja Laaks. Die 35-Jährige aus Voerde war mit ihren Töchtern Aliyah (7) und Alissa (4) schon öfter im Voerder Freibad – allerdings nicht bei dieser Wetterlage. „Es war toll, dass ich hier im Regen schwimmen konnte“, sagt Aliyah. „Den Regen merkt man im Wasser gar nicht.“ Wohl auch, weil das beheizte Wasser im Schwimmbecken des Freibades wärmer ist, als die Lufttemperatur außerhalb. Aliyah und Alissa hat der Tag im Freibad auf jeden Fall gefallen. „Ich würde das jederzeit wieder mitmachen“, sagt die Siebenjährige.

Nachdem sich die Kinder mit Essen gestärkt haben, das ebenfalls vom Gentlemen’s Club organisiert wurde, geht es zurück zum Spiel in und um das Wasser des Freibades.

Die Dinslakener Wunderfinder und der Gentlemen’s Club Voerde wollen auch in Zukunft zusammenarbeiten, um besondere Angebote für Kinder in der Stadt zu gestalten.

Geplant ist etwa, einen Schwimmkurs im Voerder Freibad anzubieten. Zudem sollen die Wunderfinder auch beim Karnevalszug des Voerder Karnevalsvereins mitlaufen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben