Unsere Prognose

Das erwarten wir für das Jahr 2018 in Castrop-Rauxel

Ein Feuerwerk ist während Deutschlands größter Silvesterparty am Brandenburger Tor am 01.01.2018 in Berlin hinter dem Brandenburger Tor zu sehen. Foto: Ralf Hirschberger/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Foto: Ralf Hirschberger

Ein Feuerwerk ist während Deutschlands größter Silvesterparty am Brandenburger Tor am 01.01.2018 in Berlin hinter dem Brandenburger Tor zu sehen. Foto: Ralf Hirschberger/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ Foto: Ralf Hirschberger

Castrop-Rauxel.  Redaktionsleiter Tobias Weckenbrock hat nach den Rückblicken auf 2017 abgeleitet, was nun auf uns zukommt: Unsere (nicht immer ganz ernsten) Prognosen für das soeben begonnene Kalenderjahr 2018.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Was wäre 2018 ohne neue Schlagzeilen zu seinen diversen Dauer-Themen? Während sich am Westring-Center die Pläne verfestigen werden, dass sich mit der Ansiedlung eines Reitsport-Fachgeschäftes die letzte große Baulücke schließt, bleibt das ehemalige Gartencenter Dehner an den meisten Tagen leer – bis auf die eine oder andere Feier ziemlich großer Party-Gesellschaften. Für den Bunker Lönsstraße und das Postgebäude am Busbahnhof zeichnet sich ein neues Einkaufszentrum ab. Man unkt, dass man über die Pläne für den Wochenmarkt in Castrop, der sich nun auch über den ganzen Boulevard erstreckt, neu nachdenken müsse – vielleicht muss man ihn etwas in Richtung Münsterplatz zurück-zurückverlagern.

Auf dem Leoplatz, vor allem aber dem eingezäunten hinteren Schulhof des ASG, kehrt Ruhe ein –nicht nur, weil Anfang 2018 Winter ist. Der angeheuerte Sicherheitsdienst zusammen mit dem neuen Ordnungsamts-Außendienst passt einfach gut auf. Die Zäune helfen auch. Fazit: Poller sind überflüssig.

Die Beach Volley Days finden im Sommer auf dem Marktplatz statt; die Schlittschuhbahn kehrt im Dezember zurück. Nach dem Aufbau und auch rund um Ckü 2018 gibt es Lärmbeschwerden und neue Bürger-Wut über den Wegfall der Parkplätze. Ach, hätte man doch einst diese Tiefgarage unters hochwertige Pflaster gebuddelt...

Aus dem Proberaum-Bunker an der Wartburgstraße ertönen keine Band-Geräusche mehr. Er wird geräumt, weil ein neuer Standort für einen Discounter her musste: Aldi, Lidl und Real sowie Netto und K+K einige Meter weiter reichten einfach nicht für die immense Nachfrage an dieser Stelle. Vielleicht kann man ja bei Ex-Dehner noch über einen Penny-Markt nachdenken.

Die kommunale Koalition streitet, aber kittet das nach außen und übersteht ein weiteres rot-grün-gelbes Jahr. Und die Grüns auf dem Golfplatz? Nach langem Hin und Her werden sich Vorstand und Elisabeth Grümer doch wieder grün und unterzeichnen einen neuen Pachtvertrag. Der Golfclub hat dafür nun einen eigenen Zugang zu Wasser und neue Schubladenpläne – denn 2019 und 2020 kommen. Und gewiss ist nur die Ungewissheit.

Was denken Sie? Welches Dauerthema haben wir vergessen? Was kommt noch auf uns zu? Mailen Sie uns gern Ihre Meinung: lokalredaktion.castrop@mdhl.de, Betreff „So wird 2018“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik