Künstlerin mischt Pinselstriche und Rollentechnik

Birgit Galkas Werke ab Samstag bei Arto Mondo zu sehen

Dies ist eines der Werke, die Birgit Galka ab Samstag in der Galerie ausstellt.

Dies ist eines der Werke, die Birgit Galka ab Samstag in der Galerie ausstellt.

Foto: Birgit Galka

Castrop.  Birgit Galka malt seit ungefähr 25 Jahren. Die Künstlerin hat dabei eine neue Technik für sich entdeckt – oder besser gesagt: Sie vereint zwei Techniken in ihren Bildern, die sie ab Samstag in einer Ausstellung zu sehen sind.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der Galerie Arto Mondo, Obere Münsterstraße 2, wird am Samstag, 10. März, um 13 Uhr eine neue Ausstellung von Birgit Galka eröffnet. Sie heißt „Pinsel trifft Rolle“. Gezeigt werden Bilder, die mit einer Lackierrolle und Pinsel gemalt sind.

Künstlerin Ingrid Galka bezeichnete sich im Gespräch mit unserer Redaktion als Autodidaktin, die seit 20 bis 25 Jahren malt. Die zwölf Bilder, von 40 mal 40 Zentimetern bis 1,50 mal 1,50 Metern Größe, bleiben nach ihrer Aussage etwa zwei bis drei Wochen in der Galerie hängen. Die Werke entstanden in den vergangenen zwei Jahren, nur eines ist schon ein paar Jahre älter. „Das ist der Ausgangspunkt dieser Serie: Damals habe ich mit Öl und einer Lackierrolle gemalt, danach habe ich das dann mit Acryl getan“, so Birgit Galka.

Die Darstellungen reichen von gegenständlich über figürlich bis hin zu abstrakt. Sie haben kein verbindendes Thema, aber eine gemeinsame Technik.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben