Verlosung

WAZ-Leser können DVDs des Revierfilms Radio Heimat gewinnen

Am Filmset:  Die Schauspieler Jochen Nickel, Heinz Hönig, Regisseur Matthias Kutschmann posieren mit den Jungstars Ingo Naujoks mit Hauke Petersen, Jan Bülow, David Hugo Schmitz, und Maximilian Mundt (von links).

Foto: Ingo Otto

Am Filmset: Die Schauspieler Jochen Nickel, Heinz Hönig, Regisseur Matthias Kutschmann posieren mit den Jungstars Ingo Naujoks mit Hauke Petersen, Jan Bülow, David Hugo Schmitz, und Maximilian Mundt (von links). Foto: Ingo Otto

Bottrop.   Ruhrpott-Filmhit kommt ins Heimkino. WAZ verlost 50 signierte Exemplare auf DVD. Signierstunde am 8. Juli im Leserladen in Gelsenkirchen.

Ein verrückter Ort, eine verrückte Zeit und eine ganz besondere Freundschaft. Frei nach den Kurzgeschichten von Frank Goosen begleitet der Ruhrgebietsfilm „Radio Heimat“ vier Jungs im Ruhrgebiet der 80er Jahre auf ihrem Weg ins Erwachsenenleben. Die WAZ verlost jetzt 50 DVDs des Ruhrgebietsfilms unter ihren Lesern.

Bochum 1983: Den 16-jährige Frank (David Hugo Schmitz) und seine Kumpels Pommes (Jan Bülow), Spüli (Hauke Petersen) und Mücke (Maximilian Mundt) treibt nur die eine Frage um: Wie kommt Mann an die Frau? Genau genommen an Carola Rösler (Milena Tscharntke), das schönste Mädchen zwischen Dortmund und Duisburg.

Im Partykeller steigt eine denkwürdige Fete

Franks Vater (Stephan Kampwirth), ein echter Malocher, hat einen guten Tipp für seinen Sohn parat: die Tanzschule. Da hat es bei ihm schließlich auch gefunkt. Und so schwingen die vier Freunde das Tanzbein, nur um festzustellen, dass der vermeintlich felsenfeste Plan gründlich daneben geht.

Ausgerechnet der „Laberfürst“ (Uwe Lyko) mit seiner großen Klappe gibt den vier Jungs einen wichtigen Ratschlag: Wenn sie Mädchen erobern wollen, müssen sie eine eigene Disco starten. Gesagt, getan. Im Partykeller steigt kurz darauf eine denkwürdige Fete. Leider schlägt jedoch der Plan, Carola betrunken und beim Strip-Poker nackig zu machen, katastrophal fehl. Aber so schnell geben Frank, Pommes, Spüli und Mücke nicht auf. In der Kneipe „Zum Sportfreund“ bei Wirt Siggi (Heinz Hoenig) hecken die Jungs schon den nächsten genialen Coup aus.

Eine Liebeserklärung ans Ruhrgebiet

„Radio Heimat“ basiert auf den Kurzgeschichten des Bochumer Kultautors Frank Goosen. Der Dortmunder Drehbuchautor, Regisseur und Kabarettist Matthias Kutschmann feiert mit der kongenialen Verfilmung sein Kinodebüt – und verwandelt Goosens Kindheitserinnerungen in eine in eine Liebeserklärung ans Ruhrgebiet. Produzent Christian Becker, ein bekennender Pott-Fan drückt es so aus: „Radio Heimat ist wie ‚Die fabelhafte Welt der Amélie‘ auf ‚Bang Boom Bang‘.“

Dabei versammelt Kutschmann ein einzigartiges Schauspieler-Ensemble vor der Kamera: Neben den Jungdarstellern David Hugo Schmitz, Jan Bülow, Hauke Petersen, Maximilian Mundt, Milena Tscharntke, Marie Bloching und Rouven Israel sind bekannte Gesichter und Ruhrgebietsstars wie Stephan Kampwirth, Sandra Borgmann, Ingo Naujoks, Anja Kruse, Jochen Nickel, Uwe Lyko, Peter Lohmeyer, Ralf Richter, Elke Heidenreich, Petra Nadolny, Peter Nottmeier, Heinz Hoenig, Willi Thomczyk, Hans Werner Olm und Martin Semmelrogge zu sehen.

Signierstunde im Leserladen in Gelsenkirchen

Radio Heimat ist Ruhrpott und 80er Jahre pur. Der Film ist von dem ganz speziellen Lebensgefühl dieser Zeit durchzogen. Die Sprache ist deftig, trocken, - und auch die Ära wurde perfekt in Szene gesetzt. Am Samstag, 8. Juli findet von 11 Uhr bis 130 Uhr in unserem Leser-Laden in Gelsenkirchen an der Ahstraße 12 eine Signierstunde mit Darstellern des Filmes statt. Hier können die gewonnen DVD’s abgeholt und direkt vor Ort signiert werden. Wer verhindert ist und nicht an der Signierstunde teilnehmen kann, bekommt die signierte DVD per Post zugeschickt.

Die Gewinn-Hotline ist eingerichtet

Ab sofort ist die rasante Komödie als DVD und Bluray in unseren Leser-Läden erhältlich. Bis zum Sonntag, 25. Juni, haben wir eine Gewinn-Hotline eingerichtet. Der letzte Anruf unter der Rufnummer 01378/78 76 59 (0,50 Euro pro Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunktarif höher) muss bis 23.59 Uhr eingegangen sein.

Als Stichwort müssen die Anrufer „Radio Heimat“ angeben. Der Leser muss seine Rufnummer, seinen Namen und seine Anschrift angeben. Die Gewinner werden ausgelost und informiert.

Seite
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik