Kriminalität

Fahndung: Polizei hat den Bottroper Taxiräuber gefasst

Die Polizei hat den mutmaßlichen Taxiräuber gefasst.

Die Polizei hat den mutmaßlichen Taxiräuber gefasst.

Foto: ANC News / ANC-News

Bottrop.  Nach mehreren Überfälle auf Taxifahrer in Bottrop, Essen und Oberhausen hat die Polizei die Fahndung nach dem Mann für beendet erklärt.

Die Polizei hat die Fahndung nach dem Mann, der seit Sonntag, 14. Juli, mehrere Taxifahrer in mehreren Ruhrgebietsstädten überfallen haben soll, beendet. Wie die Kreispolizei Recklinghausen berichtet, sei der gesuchte 46 Jahre alte Mustafe K. im Laufe des Donnerstags in Bottrop festgenommen worden. Die Polizei hatte bei der Suche nach ihm die Bevölkerung um Unterstützung gebeten und Bilder des bereits polizeibekannten Verdächtigen veröffentlicht. Polizeisprecher Michael Franz: „Der Mann ist für uns kein Unbekannter.“

Die Fälle

Sonntag, 14. Juli, Bottrop: Ein Fahrgast, der in Essen am Hauptbahnhof in ein Taxi gestiegen ist, hat um 19 Uhr den Taxifahrer in Bottrop an der Kraneburgstraße mit einem Messer bedroht. Der Täter forderte den 53-jährigen Fahrer aus Essen auf, ihm Bargeld und das Taxi zu geben. Mit dem Auto fuhr der Unbekannte einige hundert Meter. Dann ließ er den Wagen stehen und flüchtete zu Fuß.

Dienstag, 16. Juli, Essen-Karnap: Bei einer Fahrt vom Hauptbahnhof in Gelsenkirchen nach Essen hat vermutlich derselbe Mann einen Taxifahrer mit dem Messer bedroht. Der Tatverdächtige hat zwischen 17.30 h und etwa 18.00 h in dem Wagen gesessen und in Essen an der Ruhrglasstraße den Fahrer mit dem Messer bedroht. Als dieser sich wehren wollte und nach dem Messer griff, wurde er leicht verletzt. Der Täter flüchtete mit dem Taxi. Das Auto ließ er kurze Zeit später an der Arenbergstraße stehen.

Mittwoch, 17, Juli, Bottrop: Gegen 19 Uhr stieg der Täter am Hauptbahnhof in Bochum in ein Taxi und ließ sich nach Bottrop fahren. In Höhe der Straße Lichtenhorst griff der Mann den 60-jährigen Taxifahrer aus Bochum von hinten an und hielt ihm ein Messer an den Hals. Der Täter forderte vom 60-Jährigen dessen Handy und Bargeld. Dann forderte er den Taxifahrer auf, das Taxi zu verlassen und flüchtete mit diesem. Der Taxifahrer blieb bei dem Angriff unverletzt. Bei der Fahndung wurde das Taxi auf der B224 in Fahrtrichtung Gladbeck, zwischen der Horster Straße und der Kösheide verlassen aufgefunden. Die weitere Suche nach dem Täter, auch unter Einsatz eines Polizeihubschraubers, verlief ergebnislos.

Samstag, 20. Juli, Oberhausen: Am Samstagmittag ließ der bislang unbekannte Täter sich mit dem Taxi von Dortmund nach Oberhausen bringen. An der Straße „Im Lipperfeld“ an der Turbinenhalle zog der Fahrgast dann ein Messer und forderte den Taxifahrer auf, sein Handy und sein Portemonnaie herauszugeben. Anschließend sollte der Taxifahrer das Fahrzeug verlassen. Der Fahrgast fuhr mit dem Taxi davon. An der Haltestelle „Neue Mitte“ am Centro ließ der Täter das Taxi stehen und flüchtete. Dort fand die Polizei das verlassene Fahrzeug.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben