Kirchenfest

„Pfingsten to go“ mit Kuchen und Unterhaltung

Pfarrerin Lisa Krengel hatte die Idee für „Pfingsten to go“, eine Tüte zum Mitnehmen und Zuhausefeiern.

Pfarrerin Lisa Krengel hatte die Idee für „Pfingsten to go“, eine Tüte zum Mitnehmen und Zuhausefeiern.

Foto: Michael Bokelmann

Bottrop.  Die evangelische Kirchengemeinde in Bottrop verschenkt 200 Tüten. Mit dem Inhalt lässt sich das Pfingstfest daheim feiern.

Die evangelische Kirchengemeinde verschenkt am kommenden Samstag vor der Martinskirche 200 gepackte Tüten, damit Christen zuhause Pfingsten feiern können.

Die geltenden Hygienevorschriften lassen in den Kirchen nur eine kleine Zahl von Besuchern zu. Das ist auch an Pfingsten der Fall. Also dachte sich Pfarrerin Lisa Krengel von der evangelischen Kirchengemeinde in Bottrop etwas aus, nannte es „Pfingsten to go“, packte ihre Idee in eine kleine Tüte und sorgt so dafür, dass konfessionsübergreifend die Bürger zuhause Pfingsten feiern können. „Pfingsten ist ja eine Geburtstagsfeier, und darum ist in den Tüten alles drin, was man für einen Geburtstag braucht - Kuchen und Unterhaltung“.

Eine Backmischung, ein Heftchen, Lied, Gebet und Segen

Genaugenommen befindet sich in der Tüte eine komplette Backmischung, von den Küchenkräften im Martinszentrum liebevoll zusammengestellt. Zuhause müssen dann nur noch zwei Eier hinzugegeben werden und etwas aufgelöste Butter. Dazu gibt es entweder ein Heftchen für Kinder oder eins für Erwachsene – inklusive Lied, Gebet und Segen.

200 Tüten haben die Mitarbeiter im Martinszentrum zusammengestellt. Am 30. Mai werden sie kostenlos ab 10 Uhr vor der Martinskirche an der Osterfelder Straße von Lisa Krengel, Lukas Klee (Team Gemeindepädagogik) und Lara Schlüter (Mehrgenerationenhaus) verteilt. Wer zuerst kommt, backt sozusagen zuerst.

Der Hintergrund: Ein Geburtstag

An Pfingsten feiert man übrigens den Geburtstag der Gemeinschaft aller Christen. „So entstand im Grunde das, was wir heute Kirche nennen“, sagt Lisa Krengel. Und gemeint sei nicht die große Institution und erst recht nicht das gemauerte Gebäude, sondern die Idee selbst.

Zuletzt berichtet:

Christen feiern mit Corona-Liturgie

Protestanten wollen fast alle Kirchen wieder öffnen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben