Verkehr

Lkw-Unfall auf A2 - die Sperrung ist komplett aufgehoben

Auf der A2 bei Bottrop hat es einen Unfall mit zwei Lkw gegeben. Farbe ist ausgelaufen. Die Autobahn ist wegen Reinigunsarbeiten gesperrt.

Auf der A2 bei Bottrop hat es einen Unfall mit zwei Lkw gegeben. Farbe ist ausgelaufen. Die Autobahn ist wegen Reinigunsarbeiten gesperrt.

Bottrop.  Bei einem Lkw-Unfall auf der A2 Montagabend ist Farbe ausgelaufen. Die Reinigungsarbeiten sind mittlerweile beendet. Der Verkehr fließt wieder.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Unfall auf der A2 in Fahrtrichtung Oberhausen sind in der Nacht zu Dienstag zwei Lkw kollidiert. Die A2 war bis kurz nach 7 Uhr am Morgen komplett gesperrt. Dann gab die Autobahnpolizei erst die linke und später noch die mittlere Spur wieder frei. Die Sperrung der rechten Fahrbahn dauerte bis zum Vormittag, jetzt sind alle Spuren wieder frei.

Gegen 22:50 Uhr kam es am Montag zu dem Zusammenstoß, bei dem beide Lkw im Ladebereich schwer beschädigt wurden. Die Fahrer blieben unverletzt.

Kurz hinter dem Autobahndreieck Bottrop war ein leerer Sattelauflieger aus Ungarn auf dem Seitenstreifen liegengeblieben. Aus bisher ungeklärter Ursache prallt ein 38-Jähriger aus Bochum mit einem Gefahrgut-Lkw seitlich gegen das abgestellte Fahrzeug. Bei beiden Fahrzeugen werden die Seitenbereiche teilweise aufgerissen.

Farbeimer umgekippt und ausgelaufen

Da ein Lkw Gefahrgut geladen hatte, wurde der Gefahrgutzug der Feuerwehr Bottrop alarmiert. Der Gefahrgut-Lkw hatte neben Zinkoxid und Lithium-Ionen-Batterien Farbe geladen. Mehrere Farbeimer waren umgekippt und liefen aus. Das eigentliche Gefahrgut war jedoch unbeschädigt. Messungen ergaben, dass keine Explosionsgefahr bestand. Der zweite Lkw hatte Metallteile geladen. Die Lkw wurden von Bergungsunternehmen abgeschleppt.

Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 200.000 Euro.

Die Reinigungsarbeiten erwiesen sich wegen des Frosts als schwierig. Der Verkehr wurde im Dreieck Bottrop über die Parallelfahrbahn geleitet. Es kam zu Staus im Berufsverkehr.

In der Nacht war die Feuerwehr mit 30 Einsatzkräften im Einsatz. Neben der Berufsfeuerwehr Bottrop war die Freiwillige Feuerwehr Eigen im Einsatz. Die Freiwilligen Feuerwehren Altstadt und Kirchhellen stellten während der Einsatzdauer den Grundschutz sicher. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik