Einzelhandel

Lidl baut in Bottrop eine neue energieeffiziente Filiale

Die Bauarbeiten an der Horster Straße laufen. Von der alten Filiale blieb nur noch ein Schutthaufen übrig.

Die Bauarbeiten an der Horster Straße laufen. Von der alten Filiale blieb nur noch ein Schutthaufen übrig.

Foto: Olaf Fuhrmann / FUNKE Foto Services

Bottrop.  Von der alten Lidl-Filiale an der Horster Straße in Bottrop sind nur noch Schutthaufen übrig. So sehen die Discounter-Pläne für Batenbrock aus.

Von der Lidl-Filiale an der Horster Straße zeugen nur noch ein paar Schutthaufen und einige Container. Der Discounter hat seine Niederlassung in Batenbrock abreißen lassen. Es ist kein Abschied für immer. Das wird schon beim Blick auf das Banner am Bauzaun klar: „Wir machen uns schick.“ Lidl baut an dem Standort eine Filiale der neuesten Generation, wie der Konzern auf Nachfrage der Lokalredaktion bestätigt. Dazu gehören einige Besonderheiten.

Bei dem Neubau setzt Lidl nach eigener Auskunft auf umweltfreundliche Technik und ökologische Bauweise. „Dazu gehören unter anderem ein Anlagensystem zur Steuerung der Kühlmöbel, Klimatisierung und Heizung, wodurch wir keine fossilen Brennstoffe mehr benötigen“, sagt Lidl-Sprecherin Melanie Pöter.

Unternehmen setzt auf LED-Beleuchtung

Hinzu gesellt sich der Einbau energiesparender LED-Beleuchtung. Mit der könne Lidl bis zu 42.000 Kilowattstunden Strom und rund 17 Tonnen CO2 im Vergleich zu der herkömmlichen Beleuchtung sparen. Und dann noch eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der neuen Filiale. „Der so erzeugte Strom wird beispielsweise für den Betrieb von zwei E-Ladesäulen genutzt, die den Kunden während der Öffnungszeiten kostenlos zur Verfügung stehen“, sagt Melanie Pöter. Außerdem wird das Dach des Marktes begrünt.

Durch die Vergrößerung der Filiale auf 1400 Quadratmeter wächst auch die Verkaufsfläche. Das werde vor allem für breitere Gänge genutzt, so die Lidl-Sprecherin. Für die Kunden stehen am Ende 124 Parkplätze zur Verfügung, inklusive der zwei zuvor Stellplätze mit den Ladesäulen für Elektroautos. Anstatt des lange Jahre üblichen klassischen Dachs setzt der Discounter bei seinen Neubauten nun auf ein modernes Pultdach, einem Flachdach. Eine große Glasfront lässt viel Tageslicht in den Bau.

Kein Anbau mehr für eine Bäckerei

Die alte Filiale an der Horster Straße gehörte zu den Lidl-Niederlassungen, an die ein Bäcker angedockt war. Doch damit ist nun Schluss. Melanie Pöter: „Die Bäckerei in der alten Filiale war seit Ende 2017 geschlossen. Daher ist in der neuen Filiale keine Fläche dafür vorgesehen.“

Die Diskussion um den Standort in Batenbrock beschäftigt Planer und Politiker schon länger. Bereits 2014 hatte das Unternehmen beantragt, den Markt an der Horster Straße zu erweitern. Dafür schufen die Planungspolitiker in Bottrop die rechtlichen Voraussetzungen. In der Zwischenzeit änderten sich bei Lidl jedoch die Vorzeichen. Statt den bestehenden Markt zu erweitern und zu modernisieren, plante man dort den Neubau. Deshalb musste der Planungsausschuss aus formalen Gründen den Beschluss aus dem Jahr 2015 aufheben und ein komplett neues Verfahren auf den Weg bringen.

Neueröffnung geplant im Frühjahr 2020

Das hat schließlich funktioniert, die Genehmigungen liegen vor, und die Bauarbeiten laufen. Für Frühjahr 2020 plant der Discounter die Neueröffnung an der Horster Straße.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben