Stadtjubiläum

120 Veranstaltungen zum Stadtgeburtstag

Von links:  Kerstin Mallwitz, Kira Scharmann, Andreas Kind, Andreas Pläsken und Oberbürgermeister Bernd Tischler mit dem Programmheft zum Stadtgeburtstag.

Von links: Kerstin Mallwitz, Kira Scharmann, Andreas Kind, Andreas Pläsken und Oberbürgermeister Bernd Tischler mit dem Programmheft zum Stadtgeburtstag.

Foto: Heinrich Jung

Bottrop.   Bottrop feiert im nächsten Jahr 100 Jahre Großstadt. Dazu wurde ein dickes Veranstaltungspaket geschnürt. Die Programmhefte befinden sich im Druck

Drei Jahre lang haben die Vorbereitungen gedauert. Jetzt hat das Organisationsteam der Verwaltung das Programmheft zum Stadtjubiläum 2019 vorgestellt. 120 Veranstaltungen das ganze Jahr über stehen im Zeichen des hundertjährigen Bestehen als Großstadt.

Über das Jahr verteilt

Damit hat das Team um Kulturamtschef Andreas Kind und Stadt-Sprecher Andreas Pläsken die Vorgabe des Oberbürgermeisters erfüllt. Der hatte den Auftrag erteilt, „neben einem zentralen Festakt am 30. Mai Veranstaltungen über das Jahr verteilt wie Perlen an einer Schnur ins Leben zu rufen“.

Dank an Sponsoren

Das Programmheft umfasst 95 Prozent der Veranstaltungen, die zum Jubiläumsjahr stattfinden werden, schätzt Andreas Kind. Einige Veranstalter werden noch folgen. Möglich war die jetzt vorgelegte Programmfülle nur durch Hilfe von Unterstützern und Sponsoren. Schließlich hat der Rat den Fest-Etat der Verwaltung auf 300.000 Euro gedeckelt. Deshalb dankt Oberbürgermeister Bernd Tischler „den vielen Sponsoren und Unterstützern, die sehr vieles erst möglich machen“.

Spezialveranstaltungen

Viele Veranstaltungen wie die Stadtfeste, Ferienaktionen, der Karnevalszug oder Schützenfeste haben auch in den Vorjahren stattgefunden und stehen diesmal im Zeichen des Stadtgeburtstages. Es gibt aber auch etliche Spezialveranstaltungen zum städtischen und zu anderen Geburtstagen: Immerhin feiert auch die VHS ihr Hundertjähriges; außerdem sind Jubiläen wie 100 Jahre Frauenwahlrecht oder 100 Jahre Bauhaus Anlässe, die begangen werden wollen.

Der neue Bottrop-Becher

Das Jubeljahr beginnt mit einem „Neujährchen“ am 1. Januar von 14 bis 18 Uhr auf dem Berliner Platz. Dabei kann erstmals der „Bottrop-Becher“ genutzt werden. Im neuen Jahr bringt der Entsorger Best den Mehrwegbecher auf den Markt. Der Oberbürgermeister hebt aus der Fülle der Veranstaltungen den Partnerschaftslauf zwischen Bottrop und Gladbeck hervor. Beide feiern schließlich den 100. Stadtgeburtstag. Adler Langlauf und die Gladbecker „Funrunner“ organisieren den Lauf zwischen den beiden Rathäuser durch den Wittringer Wald mit Rahmenprogramm an Start und Ziel.

Wettkampf der Stadtteile

Neben dem offiziellen Festakt und dem „Fest der Kulturen“ wird es im Rahmen des Stadtfestes vom 31. Mai bis zum 2. Juni einen „Stadtteil-Wettkampf“ am 1. Juni geben. Er soll am Jahnstadion mit dem Sammeln der Teilnehmer beginnen, die dann gemeinsam zum Berliner Platz ziehen und sich dort Aufgaben nach dem Vorbild von „Spiel ohne Grenzen“ stellen. Acht bis zehn Stadtteile, sagt Pläsken, würden Mannschaften für diesen Spaß-Wettstreit aufstellen.

Programmhefte und Flyer

20.000 Programmhefte mit allen Terminen des Jubiläumsjahres lässt die Stadt gerade drucken. Dazu wird es 200.000 Flyer geben, die überall in der Stadt verteilt werden.

Auf dem Laufenden halten werden die Organisatoren die Bürger im Netz. Direkt zum ständig aktualisierten Programm führt www.bottrop100.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik