Film

WAZ-Kino-Café zeigt Film über das Leben von Astrid Lindgren

Die Schauspielerin Alba August wird für ihre Darstellung der jungen Astrid Lindgren mit Lob überhäuft.

Die Schauspielerin Alba August wird für ihre Darstellung der jungen Astrid Lindgren mit Lob überhäuft.

Foto: Erik Molberg Hansen / dpa

Bochum.  Das frühe Leben der weltbekannten Kinderbuchautorin steht im Mittelpunkt des berührenden Dramas. Vor der Vorstellung gibt es Kaffee und Kuchen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das beliebte Kino-Café, das die WAZ gemeinsam mit dem Filmkunsttheater Casablanca veranstaltet, öffnet wieder am Montag, 16. September, seine Pforten. Diesmal wird ein Film gezeigt, der sich im letzten Jahr in die Herzen der Zuschauer spielte: „Astrid“ erzählt die berührende Lebensgeschichte der weltbekannten Kinderbuchautorin Astrid Lindgren. In der Hauptrolle gelingt der jungen Alba August ein Meisterstück.

Der Film blickt nach Schweden in den 1920er-Jahren. Nach einer glücklichen Kindheit im kleinen Ort Vimmerby erhält die 17-jährige Astrid die Chance, bei der örtlichen Tageszeitung zu arbeiten. Der Herausgeber Reinhold Blomberg erkennt schnell ihr Talent. Astrid gewinnt an Selbstbewusstsein, lässt sich die Haare kurz schneiden – und beginnt ein Verhältnis mit dem deutlich älteren Blomberg. Als sie ungewollt schwanger wird, steht ihr ein harter Kampf bevor.

Einfühlsam erzählt das Drama davon, wie die junge Astrid den Mut findet, Anfeindungen zu überwinden und ein freies, selbstbestimmtes Leben zu führen. Dass sie später unvergessliche Figuren der Jugendbuchliteratur wie Pippi Langstrumpf erfinden wird, streift der Film nur am Rande.

Vor der Vorstellung, die mit einem kleinen Vortrag eingeleitet wird, serviert die Bäckerei Wickenburg Kaffee und Kuchen. Dies ist im Eintrittspreis von 6 Euro enthalten.

Die Vorstellungen beginnen um 11.30, 14.30 und 17.30 Uhr im Casablanca (Kortumstraße 11). Das Kino öffnet um 11 Uhr. Info: 0234 / 32 59 177.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben