Vermisstensuche

Vermisste Seniorin aus Bochum wurde im Supermarkt gesehen

Hinweise auf die Vermisste nimmt jede Polizeiwache entgegen.

Hinweise auf die Vermisste nimmt jede Polizeiwache entgegen.

Foto: Westfalenpost

Bochum.   Die 80-jährige Bochumerin, die seit Sonntag vermisst wird, ist wohl in einem Supermarkt gesehen worden. Sie hatte Verletzungen im Gesicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die 80-jährige Ingrid A. aus Bochum, die seit vier Tagen vermisst wird, soll in einem Supermarkt in Kornharpen gesehen worden sein. Das berichtete die Polizei am Donnerstag.

Die demente Frau hatte am vergangenen Sonntag das von ihr seit Mai bewohnte Seniorenheim an der Straße „Auf der Kieckbast 12“ in Bochum-Werne verlassen und war nicht zurückgekehrt. Trotz ihrer Demenz ist sie laut Polizei sehr gut zu Fuß. Aufgrund von aktuellen Zeugenaussagen ist davon auszugehen, dass sie sich am Dienstag (25. Juni) gegen circa 15.30 Uhr in einem Supermarkt an der Straße „Grüner Weg“ aufgehalten hat. „Hier waren bei ihr Verletzungen, vermutlich durch einen Sturz, im Gesichtsbereich erkennbar“, sagte ein Polizeisprecher.

Vor ihrem Aufenthalt im Wohnheim hatte sie Flaschen gesammelt

Ingrid A. hat vor ihrem Aufenthalt im Seniorenheim Flaschen gesammelt. Es besteht die Möglichkeit, dass sie dies gewohnheitsmäßig weiterhin macht und so ihren täglichen Lebensbedarf deckt.

Hinweise nimmt die Kriminalwache der Polizei unter der Rufnummer 0234/909-4441 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Die Polizei hatte bereits mehrfach mit einem Hubschrauber und auch mit 15 Tieren der in Wattenscheid stationierten „Rettungshundestaffel der Feuerwehren NRW“ nach der Seniorin gesucht – vergeblich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben