Feuerwehr

Stromstation brannte: Mehrere Hundert Haushalte ohne Strom

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle.

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle.

Foto: Dietmar Wäsche

Bochum.   Mehrere Hundert Haushalte waren am Dienstagabend zeitweise ohne Strom. Grund war ein Brand an einer Stromstation in Querenburg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Feuerwehr hat am Dienstagabend einen Brand an einem Stromstation gelöscht. Um 19.23 Uhr wurde das Fuer an der Anlage am Hustadtring 5/Ecke Gerlach-von-Heven-Weg gemeldet. „Ursache war vermutlich ein Kurzschluss in der Station“, teilten die Stadtwerke mit.

Aufgrund der Störung waren mehrere Hundert Haushalte zeitweise ohne Strom. Über Umschaltungen im Stromnetz konnte die Versorgung der Haushalte gegen 20:05 Uhr nach 42 Minuten wieder aufgenommen werden, so die Stadtwerke. Die Station wird nun wieder instandgesetzt.

Zwei CO2-Löscher wurden eingesetzt

Die Feuerwehr setzte zwei CO2-Löscher ein und konnte damit den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Neben einem Löschzug der Hauptfeuerwache war auch die Löscheinheit Querenburg der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort.

Verletzt wurde niemand.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben