Unfall

Nach Lkw-Unfall auf A40: Sperrung wieder aufgehoben

Die Feuerwehr löscht einen in Brand geratenen Schwertransporter auf der A40.

Foto: WTVnews

Die Feuerwehr löscht einen in Brand geratenen Schwertransporter auf der A40.

Bochum.  Ein Schwertransporter ist auf der A40 bei Bochum-Hamme in Brand geraten. Der Lkw wurde am späten Mittwochabend abtransportiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Autobahn 40 bei Bochum wird in der Nacht auf Donnerstag nicht gesperrt, wie zuvor angenommen. Sie sei wieder frei, der verunglückte Lkw befinde sich nicht mehr auf der Strecke, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei Dortmund am Mittwochabend. Der Schwertransporter hat am frühen Mittwochmorgen gegen 3.50 Uhr auf der A40 zwischen Bochum-Hamme und Bochum-Zentrum Feuer gefangen. Die A40-Auffahrt Bochum-Hamme in Fahrtrichtung Dortmund musste gesperrt werden.

Demnach sollte anschließend für die Bergungsarbeiten ein Kran aufgestellt werden. Deshalb, so hieß es, müsse die A40 ab dem Kreuz Bochum-West bis Bochum-Hamme in Fahrtrichtung Dortmund in der Nacht ab etwa 22 Uhr länger komplett gesperrt werden.

Die Achsen des Lkw hatten blockiert

Die Feuerwehr konnte ihren Einsatz nach dem Brand am Morgen um 4.53 Uhr wieder beenden, so die Leitstelle der Polizei. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatten die Achsen des Lkw blockiert. Dadurch sei das Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik