Verkehrsunfall

Mopedfahrer (16) bricht sich bei Kollision mit Pkw ein Bein

Das Unfallopfer wurde am Unfallort erstversorgt.

Das Unfallopfer wurde am Unfallort erstversorgt.

Foto: Michael Kleinrensing

Bochum.  Bei einem Zusammenstoß mit einem ausparkenden Auto ist ein 16-jähriger Mopedfahrer schwer verletzt worden. Er musste stationär ins Krankenhaus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 16-jähriger Mopedfahrer ist am Samstag (14.) in Wiemelhausen mit einem Auto kollidiert und und hat sich ein Bein gebrochen.

Um 13.05 Uhr setzte laut Polizei ein 54-jähriger Bochumer mit seinem Pkw von einem auf der Markstraße gelegenen Parkplatz auf die Fahrbahn zurück und übersah dabei den herannahenden 16-jährigen Bochumer. Dieser stieß frontal gegen das Heck des Pkw und stürzte auf die Fahrbahn.

Rund 3500 Euro Sachschaden

Nach einer Erstversorgung am Unfallort wurde der Jugendliche ins Krankenhaus transportiert, wo er stationär verblieb. Der 54-jährige Bochumer blieb unverletzt.

An beiden Fahrzeugen wird der Gesamtsachschaden auf 3500 Euro beziffert. Die Markstraße wurde eine Stunde komplett gesperrt. Das Verkehrskommissariat ermittelt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben