Spectaculum

Mittelalterfest am Bochumer Tierpark lädt zum Staunen ein

Andrea Kinne und Uwe von Ruskowsky von der Dortmunder Stadtwache sind mit dabei.

Andrea Kinne und Uwe von Ruskowsky von der Dortmunder Stadtwache sind mit dabei.

Foto: Kerstin Buchwieser / FUNKE Foto Services

Bochum.  Im Stadtpark geht’s am 24. und 25. August mittelalterlich zu. Ritter, Narren und Minnesänger geben sich rund um den Tierpark ein Stelldichein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen Tag im Mittelalter kann man am Wochenende 24./25. August im Stadtpark verbringen. Von 10 bis 18 Uhr verwandelt sich der Platz am Bismarckturm vor den Toren des Tierparks in ein mittelalterliches Dorf.

Darsteller entführen in das Leben von Rittern, Burgfräuleins, Hofnarren und Minnesängern. Dabei präsentieren sie das traditionelle Leben der Menschen von damals und zeigen längst vergessene Handwerkskunst und alte Bräuche. „Die Veranstaltung ist eine Premiere“, freut sich Zoodirektor Ralf Slabik. Das Mittelalter mit seinen Mythen und Sagen übe bis heute eine besondere Faszination aus.

Gaukler und Musiker

Unterstützung bei der Planung erhielt der Tierpark von der „Interessengemeinschaft Bochum 1388“, die das Leben Ende des 14. Jahrhunderts darstellt. Ebenfalls dabei sind die Garnfärber, das Schottenlager, die Dortmunder Stadtwache sowie die Gruppe Fyr Dreki. Neben den Zelten und Handwerksständen präsentieren sich Gaukler und Musiker, so die Band „Verus Viator“ und „Emscherflute“. Ritter tragen in Schaukämpfen Schwertkämpfe aus.

Auf Kinder warten Mitmachaktionen, fürs leibliche Wohl wird bestens gesorgt. Als Kosten fallen der regulärer Tierpark-Eintritt an (7/erm. 3,50 Euro), der Eintritt zum Mittelaltermarkt ist inklusiv.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben