Unfall

Mit Lattenrost beladenes Rennrad fährt in Bochum gegen Auto

Die Polizei sucht den Fahrer eines Rennrades, das mit einem Lattenrost beladen war.

Die Polizei sucht den Fahrer eines Rennrades, das mit einem Lattenrost beladen war.

Foto: Roland Weihrauch / dpa

Bochum.  Ein mit einem Lattenrost beladenes Rennrad ist in Bochum gegen ein Auto gefahren. Der Radfahrer stürzte und setzte dann aber seine Fahrt fort.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei berichtet von einem skurrilen Unfall in der Bochumer Innenstadt: Ein Rennradfahrer hatte ein Lattenrost geladen. Er stürzte und beschädigte dabei ein Auto. Danach ergriff der Mann die Flucht.

Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen. Ein Bochumer Autofahrer (34) bemerkte am Samstag, 17. August, gegen 12.10 Uhr den Rennradfahrer, der auf der rechten Spur des Nordrings in Richtung Nordosten fuhr und einen Lattenrost transportierte.

Als der Autofahrer von der linken Fahrspur nach links in die Fahrendellenstraße abbiegen wollte, verlor der Radfahrer neben ihm das Gleichgewicht und stieß mit seinem Rad und seiner Ladung gegen das Auto. Der Autofahrer stieg aus und erkundigte sich, ob es dem Radfahrer gut gehe. Der Gestürzte sah den 34-Jährigen nur an, nahm den Lattenrost und fuhr über die Fahrendellenstraße davon - er hinterließ weder seine Personalien, noch kümmerte er sich um die Schadensregulierung.

So wird der flüchtige Radfahrer beschrieben: männlich, „weiße“ Hautfarbe, Anfang 20 Jahre, längere braune gelockte Haare, 1,75 bis 1,80 m groß, dünne sportliche Statur. Er trug eine Brille, eine kurze Hose, ein T-Shirt, einen bläulichen Rucksack. Die Sachbearbeiter des Verkehrskommissariats haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten den flüchtigen Radfahrer sowie mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0234/ 909-52 06 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben