Ausgezeichnet

Köllerholzschule für grünes Klassenzimmer ausgezeichnet

Die Köllerholzschule feiert die Auszeichnung als Projekt der UN-Dekade für „Biologische Vielfalt“.

Die Köllerholzschule feiert die Auszeichnung als Projekt der UN-Dekade für „Biologische Vielfalt“.

Foto: Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Services

Der Schulgarten der Köllerholzschule in Dahlhausen wurde als UN-Projekt für „Biologische Vielfalt“ ausgezeichnet. Er besteht seit 25 Jahren.

Dahlhausen. Mit einem bunten Fest hat die Köllerholzschule die Auszeichnung ihres Schulgartens als UN-Dekade-Projekt für „Biologische Vielfalt“ gefeiert. Seit mehr als 25 Jahren bietet das grüne Klassenzimmer sowohl den Schülern als auch den Lehrern einen ganz besonderen Lernort.

„Auszeichnung ist mehr als verdient“

Mit einem Glockenzeichen läuteten Johanna, Jonathan und Kian die offizielle Feier ein. Nachdem alle Gäste im kleinen Amphitheater der Grundschule Platz genommen hatten, begrüßten die drei Viertklässler ihr Publikum. Neben vielen Eltern und dem gesamten Lehrerkollegium waren auch einige Ehrengäste anwesend, zum Beispiel die Schulabteilungsdirektorin der Bezirksregierung Arnsberg, Monika Nienaber-Willaredt, der stellvertretende Bezirksbürgermeister Dr. Andreas Bracke oder Gerhard Blaschke, der Schulamtsdirektor der Stadt Bochum. Nach schwungvollen Tanzeinlagen der schuleigenen Gruppe „Hexenzauber“ übernahm Monika Nienaber-Willaredt das Mikrofon: „Heute ist für euch und eure Schule ein ganz besonderer Tag. Die Auszeichnung, die ihr gleich für euren Schulgarten erhaltet, ist mehr als verdient.“ Sie selbst sei ebenfalls sehr begeistert vom Schulgarten, so die Schulabteilungsdirektorin. Sie fügte hinzu: „Der Garten zeigt eindrucksvoll, wie wertvoll euch die Natur ist.

Dann folgte der große Moment: Johanna, Jonathan und Kian sowie Schulleiter Stephan Vielhaber erhielten die offizielle Urkunde als Projekt der UN-Dekade. Dazu gab es noch ein neues Hausschild und eine Flagge für die Schule. Bei der Übergabe lobte Monika Nienaber-Willaredt das grüne Klassenzimmer: „Natur und Lernen sind hier wunderbar miteinandern verbunden.“ Stolz präsentierten die drei Viertklässler ihren Mitschülern die Urkunde und genossen dabei den lauten Applaus. Stephan Vielhaber war ebenfalls mächtig stolz: „Die Auszeichnung ist für unsere Schüler und Lehrer ein absolutes Highlight. Deshalb genießen wir heute diese Feier, die ganz nebenbei von den Schülern organisiert wurde.“

Grünes Klassenzimmer mit 50 Lernstationen

Der Schulgarten der Köllerholzschule wurde im April 1994 mit dem ersten Spatenstich gegründet. Mit seinen 50 Lernstationen bietet er den Kindern die Möglichkeit, Theorie und Praxis miteinander zu verbinden. Zudem haben alle zwölf Klassen der Grundschule Patenschaften über einen bestimmten Bereich des Gartens, die sie gemeinsam pflegen und gestalten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben