Kriminalität

Illegal Lippen aufgespritzt: 140 Betroffene melden sich

Die zwei Frauen, die wie auf diesem Symbolfoto illegal Lippen aufgespritzt haben sollen, sitzen in U-Haft.

Die zwei Frauen, die wie auf diesem Symbolfoto illegal Lippen aufgespritzt haben sollen, sitzen in U-Haft.

Foto: Fairfax Media

Zwei Frauen aus Bochum sitzen in U-Haft, weil sie illegal Lippen aufgespritzt haben sollen. Knapp 140 Betroffene haben sich bisher gemeldet.

Nachdem die Polizei Anfang des Monats zwei Frauen (26 und 29 Jahre alt) festgenommen hatte, die illegal und offenbar ohne Qualifikation Lippen aufgespritzt haben sollen, steigt die Zahl der Betroffenen täglich. „Die Telefone stehen nicht mehr still“, sagt Polizeisprecher Frank Lemanis. Mittlerweile hätten sich 140 Betroffene gemeldet. Die Polizei will nun sogar eine eigene Ermittlungsgruppe gründen. „Die Betroffenen müssen nun alle befragt werden, das wird lange dauern.“ Die festgenommen Frauen sitzen indes wegen Wiederholungsgefahr weiter in Untersuchungshaft.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben