Krimi

Erfolgsautor Klaus-Peter Wolf stellt Krimi in Bochum vor

Klaus-Peter Wolf, gefragter Krimi-Autor.

Klaus-Peter Wolf, gefragter Krimi-Autor.

Foto: Gaby Gerster

Bochum.  Klaus-Peter Wolf gehört zu den bekanntesten und bestverkauften Krimi-Schriftstellern. Jetzt stellt er in Bochum sein neues Buch vor.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Klaus-Peter Wolf gehört zu den bekanntesten und bestverkauften Krimi-Schriftstellern der Republik. Jetzt ist der gebürtige Gelsenkirchener mit Wohnsitz an der Nordseeküste mit seinem neuen Roman „Todesspiel im Hafen“ auf Lesereise. Auch in Bochum wird der dritte Teil von Wolfs „Sommerfeldt-Trilogie“ vorgestellt, und zwar am Dienstag, 3. September, um 20.15 Uhr in der Mayerschen Buchhandlung, Kortumstraße 69-71.

Wie gefragt Wolf ist, belegt die Auflage seines Neulings: „Todesspiel im Hafen“ erschien mit einer Startauflage von 200.000 Exemplaren. Der Schriftsteller ist ein leidenschaftlicher Erzähler und liebt den Kontakt zum Publikum. Musikalisch begleitet wird er von seiner Frau, der Liedermacherin Bettina Göschl, die für die Krimis eigene Songs geschrieben hat, und ihrem „Komplizen“ Gunnar Peschke am Bass. Nach der Vorstellung in der Mayerschen besteht Gelegenheit zum Signieren von Büchern, CDs und Hörbüchern.

Viele Verfilmungen

Klaus-Peters Wolfs Romane finden ein breites Publikum, weltweit wurden sie 11 Millionen Mal verkauft; die Verfilmungen seiner Bücher fürs ZDF – zuletzt „Ostfriesenblut“ und „Ostfriesensünde“ – sind Quoten-Hits. Gerade wurden die Dreharbeiten zum nächsten Teil der Reihe, „Ostfriesengrab“ beendet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben