Benefiz-Weihnachtskonzert

Das große Lions-Konzert in Wattenscheid hilft Grundschulen

Auch „Der Chor!“ mit Stefan Lex tritt wieder beim Lions-Konzert in Wattenscheid auf.

Auch „Der Chor!“ mit Stefan Lex tritt wieder beim Lions-Konzert in Wattenscheid auf.

Foto: Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Services

Wattenscheid.  Seit Jahren ist es ausverkauft und sorgt nicht nur für Musikgenuss kurz vor Heiligabend, sondern bringt auch viel Geld für den guten Zweck ein.

Die mittlerweile 12. Auflage des Weihnachtskonzertes, vom Lions-Hilfswerk Wattenscheid alljährlich in der Propsteikirche vor rund 500 Besuchern organisiert, findet diesmal am Sonntag, 22. Dezember, ab 15 Uhr statt. Der Vorverkauf ist angelaufen, Karten gibt es für 20 Euro im Derpart-Reisebüro am August-Bebel-Platz. Da dieses außergewöhnliche Konzert schnell ausverkauft ist, sollten Interessierte nicht lange warten.

Das Konzert hat Tradition

„In der Tradition derbisherigen Veranstaltungen haben wir ein anspruchsvolles Programm mit hochkarätigen Künstlern zusammengestellt. Wir hoffen, dadurch auf eine besondere Art auf die kommenden Weihnachtstage einstimmen zu können“, so Dr. Jürgen Höffler, Präsident des Lions-Clubs Wattenscheid. „Wir freuen uns jedes Jahr über das große Interesse und danken für die Bereitschaft der Kirchengemeinde, das Konzert in ihrer Propsteikirche veranstalten zu dürfen.“ Die Lions haben wieder viele hochkarätige Künstler eingeladen, unter anderem Startenor und Moderator Stefan Lex und Pianistin Sigrid Althoff, wie Rolf Schüth und Gerd Richter von den WAT-Lions betonen.

„Wir bedanken uns bei den vielen Sponsoren und Spendern für die Beiträge, wie auch den Mitgliedern des Lions-Clubs Wattenscheid für die helfenden Hände.“ Die Freude an dem Konzert sei die eine Seite. Wichtiger sei noch „die Freude, die wir anderen mit dem Erlös bereiten können. In der Tradition der bisherigen Konzerte unterstützen wir Grundschulen in Wattenscheid bei der Förderung lernschwacher Kinder mit dem Konzerterlös.“ Stets kommen hohe Summen zusammen, diesmal waren es insgesamt 9000 Euro, die gedrittelt an die Regenbogenschule Höntrop, die Gertrudisschule und die Grundschule Günnigfeld verteilt werden konnten.

Zu den Künstlern gehört Sängerin Christiane Linke, die schon bei vielen Opern, Operetten und Musicals auftrat. Außerdem dabei ist Naomi Binder, die gebürtige Wienerin erhielt bereits in frühester Kindheit Violinunterricht bei Kunihiko Kurosaki, der schnell merkte, dass hier ein Ausnahmetalent heranwächst. Ihre zahlreichen Auftritte als Solistin und Kammermusikerin zeigen ihren außergewöhnlichen und stilsicheren Facettenreichtum.

August H. Köster, von 1984 bis 2010 hauptamtlicher Kirchenmusiker an St. Franziskus in Riemke, ist seit 2010 Propsteikantor in der Wattenscheider St. Gertrud-Gemeinde. Die erfolgreiche Chorarbeit mit musikalischer Gestaltung von Gottesdiensten und vielen Konzerten führt er hier mit aktuell fünf Chören fort.

Auch dabei: „Der Chor!“ Im Frühjahr 2005 gründete der aus Funk und Fernsehen bekannte Stefan Lex das Vokalensemble – 41 ausgewählte Stimmen aus 14 NRW-Städten fügen sich zu diesem sehr erfolgreichen Chorensemble zusammen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben