Überfall

Bochum: 18-Jähriger wird in Wattenscheid niedergeschlagen

Der 18-Jährige erlitt einen heftigen Schlag gegen den Rücken. Möglicherweise war es auch ein Baseballschläger, wie er vermutet.

Der 18-Jährige erlitt einen heftigen Schlag gegen den Rücken. Möglicherweise war es auch ein Baseballschläger, wie er vermutet.

Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services

Wattenscheid.  Ein unbekannter Räuber hat frühmorgens in Wattenscheid einen 18-jährigen Fußgänger überfallen. Beute machte er aber nicht.

Ein 18-jähriger Fußgänger ist am Donnerstagmorgen in Wattenscheid überfallen worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, ging der junge Mann eigenen Angaben zufolge um 6.50 Uhr über die Laubenstraße in Richtung Ückendorfer Straße. In Höhe des Spielplatzes verspürte er plötzlich einen heftigen Schlag gegen den Rücken, wodurch er zu Boden sackte.

Täter kann nicht beschrieben werden

Direkt danach hatte er das Gefühl, dass seine Hosentaschen durchsucht werden. Danach soll sich der Angreifer, der von dem Opfer nicht beschrieben werden konnte, wortlos vom Tatort entfernt haben – ohne Beute.

Der 18-Jährige vermutet, dass er mit einem Baseballschläger niedergeschlagen worden ist. Er ging selbst zum Arzt. Das Wattenscheider Kriminalkommissariat (KK 34) bittet um Hinweise: 0234/909 8405 oder -4441 (Kriminalwache).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben