Europawahl

Sunderner Firmen rufen zur Teilnahme an Europawahl auf

Das Wahlplakat,mit dem EinsU zur Teilnahme an der Europawahl aufruft.  

Das Wahlplakat,mit dem EinsU zur Teilnahme an der Europawahl aufruft.  

Foto: privat

Sundern.   Mit Wahlplakat und Brötchentüten-Aufdruck wirbt die Unternehmens-Organisation EinsU für die Teilnahme an der Europawahl.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„EinsU“ (Eine Initiative Sunderner Unternehmen engagiert sich für eine hohe Wahlbeteiligung bei der kommenden Europawahl. einsU bittet Mitarbeiter um Wahrnehmung ihres Wahlrechtes – und umwirbt dabei sogar Brötchenliebhaber

Seit Wochen begleitet sie uns auf dem Weg durch die Stadt: Wahlwerbung allenthalben, auf Großplakaten und im Radio. Aber nicht nur die Parteien werben um die Stimmen der Bürgerinnen und Bürger. Wie selten zuvor melden sich in diesen Tagen viele andere gesellschaftliche Gruppen, Organisationen und Vereine zu Wort.

Es geht nur um Wahl-Teilnahme

Da geht es aber einzig um den Aufruf, von dem Wahlrecht für das zukünftige Europaparlament auch Gebrauch zu machen. So auch die Unternehmerinitiative einsU: An vielen schwarzen Brettern in den Betrieben der 23 Mitgliedsunternehmen hängen Plakate mit dem Europa-Motiv, darauf der Aufruf „Geh’ wählen!“. Dass es keinesfalls parteipolitisch gemeint ist, erläutert Sundern. das Plakat sogleich: „Die Europäische Union ist eine Gemeinschaft fü̈r Frieden und Wohlstand. Die EU steht für Demokratie und Solidarität, fü̈r Miteinander, fü̈r Vielfalt, für eine gemeinsame europäische Identität und fü̈r sichere Arbeitsplätze durch einfachen Export im europäischen Markt.“

Ekkehard Böhm, Geschäftsführer der Tillmann Progil GmbH, Sundern dazu: „Wir benötigen für unsere Unternehmen freie Märkte für freies Handeln. Jeder kann da mithelfen, mit seiner Wahlstimme gibt er ein Signal für ein freies Europa.“

Der einsU-Aufruf schaffte es dann sogar auf 5.000 Brötchentüten eines großen Sunderner Bäckerei-Betriebes, in dessen Filialen die Kunden bis Sonntag mit dem Duft der Brötchen an ihren Sonntagsspaziergang erinnert werden – der führt hoffentlich zur Wahlurne.

Weitere Informationen unter www.einsu.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben