Ekel-Transport

Ohne Klimaanlage: Mann transportiert 40 Kilo Dönerfleisch in Renault Twingo

Die Polizei hat am Donnerstag Autos auf der A46 bei Arnsberg kontrolliert. Dabei fiel ein Renault Twingo auf.

Die Polizei hat am Donnerstag Autos auf der A46 bei Arnsberg kontrolliert. Dabei fiel ein Renault Twingo auf.

Foto: Polizei Dortmund

Arnsberg/Dortmund.  Die Polizei hat auf der A46 bei Arnsberg einen 29-Jährigen angehalten. Mann transportierte 40 Kilo ungekühltes Dönerfleisch in einem Twingo.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einer Schwerpunktkontrolle am Donnerstag ist der Dortmunder Autobahnpolizei auf der A46 bei Arnsberg ein 29-Jähriger aufgefallen, der 40 Kilogramm Dönerfleisch in einem Renault Twingo transportiert hat.

Laut Polizei war das Fleisch in dem Renault ohne Klimaanlage ungekühlt – und das bei Außentemperaturen über 25 Grad Celsius. Mitarbeiter des zuständigen Gesundheitsamtes ließen das Fleisch entsorgen und nahmen einen Anzeige auf.

Getunter Audi mit zahlreichen technischen Mängeln

Eigentlich lag bei der Schwerpunktkontrolle im Bereich der A46-Anschlussstelle Arnsberg-Altstadt der Focus auf Einbruchskriminalität und Verkehrssicherheit. Dabei hielten die Einsatzkräfte auch einen 29-Jährigen an.

Dieser war in einem ziemlich auffälligen Audi A4 mit geänderter Rad-Reifen-Kombination, tiefergelegtem Fahrwerk und einer geänderten Abgasanlage unterwegs. Ein Sachverständiger fand an dem Wagen erhebliche technische Mängel. In dem Auto befanden sich die Ehefrau des Fahrers und seine beiden Kinder.

Insgesamt kontrollierte die Autobahnpolizei 75 Personen. Zwei Strafanzeigen und 14 Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten waren das Ergebnis.

Hier finden Sie mehr Nachrichten, Videos und Fotos aus Arnsberg und Sundern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (9) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik