ÖPNV

ÖPNV für Dummies und Profis am 12. März

Am Arnsberger Neumarkt halten täglich zahlreiche Busse der RLG. Am 12. März macht dort ein Gelenkbus des regionalen  Verkehrsanbieters im Verlauf einer Sonderfahrt Halt, bei der alle Fragen zum ÖPNV angesprochen werden.

Foto: Ted Jones

Am Arnsberger Neumarkt halten täglich zahlreiche Busse der RLG. Am 12. März macht dort ein Gelenkbus des regionalen Verkehrsanbieters im Verlauf einer Sonderfahrt Halt, bei der alle Fragen zum ÖPNV angesprochen werden.

Arnsberg.   Bei einer Bus-Sonderfahrt möchte Arnsbergs Seniorenbeirat das Thema Öffentlicher Personennahverkehr am 12. März allen Bürgern vorstellen.

„Fahr mit im Kli-Kla-Klawitter-Bus!“ Der erste Blick auf eine Veranstaltung des Seniorenbeirates am 12. März weckt spontan Kindheitserinnerungen. Gar nicht so abwegig, denn die Teilnehmer steigen in einen Bus, um anschließend eine Menge zu lernen.

Mit einem außergewöhnlichen Event greift der Seniorenbeirat in seiner Reihe Montagswissen das Thema Öffentlicher Personennahverkehr auf. „Passend zur WP/WR-Berichterstattung in den vergangenen Tagen über den ÖPNV haben wir einen Gelenkbus der RLG organisiert“, erklärt Hans-Werner Wienand. Wer zusteigt, erfahre während einer Sonderfahrt vom Busbahnhof Neheim zum Arnsberger Neumarkt und zurück alles Wissenswerte zum ÖPNV, so der Sprecher des Arnsberger Seniorenbeirates weiter (mehr zur Idee im Drei-Fragen-Interview rechts).

Ohne Voranmeldung mitfahren

Auch wenn es nicht der Kli-Kla-Klawitter-Bus ist, die zweite Strophe passt trotzdem: „Bei uns passt jeder rein, ob groß – ob klein!“ Stimmt, denn nicht nur Senioren sind am Nachmittag des 12. März zum Mitfahren eingeladen.

Los geht es um 16.45 Uhr am Neheimer Busbahnhof. Dort wartet das Fahrzeug der Regionalverkehr Ruhr-Lippe GmbH (RLG) auf neugierige, natürlich auch auf kritische Bürger. „Ohne Voranmeldung“, ­betont Hans-Werner Wienand. Auch einige Lokalpolitiker und Verwaltungsfachleute hat der Seniorenbeirat angesprochen, wer genau vor Ort sein wird, steht in der nächsten Woche fest. RLG-Mitarbeiter sind natürlich ebenfalls mit „an Bord“, so dass keine Frage ­unbeantwortet bleiben sollte. Nach einer 15-minütigen Einführung mit reichlich Info zur RLG und zum heimischen Verkehrsnetz setzt sich der Gelenkbus dann Richtung Arnsberg in Bewegung.

Info zu Fahrplänen und Tarifen

Dort – am Neumarkt – ange­kommen, erhalten die Teilnehmer an dieser Sonderfahrt weitere Informationen, u.a. zu Fahrplänen und Tarifen. Anschließend geht es dann zurück zum Neheimer Busbahnhof. Dessen geplanter Umbau wird übrigens ebenso Thema sein wie das Angebot „Busbegleiter“. Neugierig geworden? Dann los: „Fahr mit – Sie wissen schon...“

Drei Fragen an Hans-Werner Wienand

(Sprecher Seniorenbeirat Arnsberg)

1 Wie ist die Idee zur ÖPNV-Veranstaltung entstanden?

Für unsere Veranstaltungsreihe „Montagswissen“ suchen wir ständig nach interessanten Themen. Der Bereich ÖPNV sorgt derzeit überall für Gesprächsstoff, wurde erst kürzlich auch wieder in der WP/WR thematisiert. Wir haben uns dieses Themas angenommen, weil viele Arnsberger mit den Angeboten an öffentlichen Verkehrs­mitteln vor Ort wenig oder gar nicht vertraut sind.

2 Welche Bedeutung hat das Thema ÖPNV – ist es vor allem für Senioren von Interesse?

Wir als Seniorenbeirat der Stadt haben nur den Anstoß gegeben – das Thema geht alle etwas an, darum ist auch jeder Bürger will­kommen, am 12. März in den von der RLG zur Verfügung gestellten Bus einzusteigen, Fragen zu ­stellen und zu diskutieren.

3 Wie beurteilen Sie persönlich das ÖPNV-Angebot vor Ort?

Ich selbst kann das gar nicht so gut beurteilen, ich fahre meistens mit dem Rad, nutze ­öffentliche Verkehrsmittel nur sehr selten. Aber gerade das ist ja auch ein Aspekt, auf den die Veranstaltung abzielt: Wir rechnen mit einigen Teilnehmern, die bisher keinerlei Bezug zum Öffentlichen Personennahverkehr haben, ihnen möchten wir Basiswissen vermitteln.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik