Niedereimer

Dietmar Eickhoff ist neuer Schützenkönig in Niedereimer

Dietmar Eickhoff und Sybille Reiss sind das neue Königspaar in Niedereimer.

Foto: Wolfgang Becker

Dietmar Eickhoff und Sybille Reiss sind das neue Königspaar in Niedereimer.

Niedereimer.   Es war bis zum Schluss ein spannendes Gefecht mit fünf heißen Königsaspiranten. Erst der 231. Schuss bracht die Entscheidung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es war ein spannendes Vogelschießen am Montagmorgen auf der lauschigen Vogelwiese „Zur Deinscheid“ in Niedereimer: Fünf ernsthafte Bewerber kämpften um die Königswürde und gegen den zähen Aaren. Nach 231 Schuss hatte Dietmar Eickhoff es dann geschafft und regiert nun mit Sybille Reiss das Schützenvolk in Ninive.

Gleich fünf Bewerber stehen sofort bereit

Doch der Reihe nach: Nach einem zünftigen Dorffrühstück waren die Schützen zur Vogelwiese marschiert.

Die Ehrenschüsse waren kaum im angrenzenden Wald verhallt, da standen mit Markus Heumann, Dietmar Eickhoff, Sascha Meinert, Christian Tschauder und Jörg Bierbach fünf Königsaspiranten bereit, um den Vogel von seinem luftigen Sitz zu verjagen.

Ein zäher Vogel

Adjutant Ralf Ernst: „Wenn man bedenkt, dass man vorher gar nichts gehört hat, sind das ganz schön viele Bewerber“.

Trotzdem war die Aufgabe nicht ganz einfach, denn die Vogelbauer Richard Frank und Josef Rüttke hatten wohl in diesem Jahr ein kräftigeres Exemplar als in der Vergangenheit gebaut.

„Wir haben genug Munition, die hält noch einige Zeit“

Schuss um Schuss gab die Fünfertruppe auf das Wappentier ab, aber bis auf ein paar Holzspäne tat sich nicht viel. Nach fast einer Stunde konnte Dietmar Eickhoff dann den Kopf des Aaren für sich verbuchen.

„Gleich muss einer nach Freienohl fahren, um Patronen zu holen“, meinte ein besorgter Schützenbruder aus der Zuschauerreihe. Die beiden Schießwarte Steffen Schmitz und Christoph Stiefermann aber winkten ab: „Wir haben genug Munition, die hält noch einige Zeit“.

Punkt 11.45 Uhr fällt der stolze Vogel

Einige Zeit halten sollte sich auch der Vogel, der immer mehr in der Mitte „ausgehöhlt“ wurde, ohne seinen Platz verlassen zu wollen. Und auch der Musikverein Langscheid konnte mit „Auf die Vogelwiese ging der Franz“ nicht wirklich helfen.

Punkt 11.45 Uhr brandete dann Jubel auf: Dietmar Eickhoff hatte einen treffsicheren Schuss direkt unter die Halteschraube gesetzt

und der Vogel segelte auf den Boden. Der neue Regent wohnt in Niedereimer und arbeitet als kaufmännischer Angestellter bei der Firma Brillux in Unna.

Neuer Jungschützenkönig

Noch auf der Vogelwiese wurde das neue Königspaar Dietmar Eickhoff und Sybille Reiss mit Kette und Krone proklamiert. Jungschützenkönig wurde Justin Dobbelaere.

Beim Schätzspiel um die Anzahl der Schüsse kamen 170 Euro zusammen, der Betrag geht an den Kindergarten „Kleine Eiche“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik