WM-Tippspiel

Bewegende Momente bei der großen Siegerehrung

Siegerehrung des Tippspiels.

Siegerehrung des Tippspiels.

Foto: Haselhorst

Herdringen.   Hauptpreisgewinner unseres Team-Tippspiels zur Fußball-WM stellen Begünstigte ihres Anteils des Spendenerlöses der Aktion vor.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Spiel ist Freude, Spiel ist Leben. Dass dieses aber auch andere tragische und traurige Seiten hat, wurde bei der Siegerehrung unseres Team-Tippspiels zur Fußball-Weltmeisterschaft im Landgasthof Schweineberg-Veh nicht vergessen. Die beiden Finalteilnehmer Knipperei Oeventrop und Berghaustruppe Hüsten spendeten ihren Anteil an dem von der Volksbank Sauerland am Ende auf 3750 Euro aufgestockten Tippspiel-Erlös an soziale Projekte und Initiativen der Stadt und sorgten für bewegende Momente.

Klar – es wurde gejubelt, die „Knipperei“ freute sich über den Pokal und den Gewinn der Tipp-Weltmeisterschaft ebenso wie die Berghaustruppe. Beide Tippteams gewannen eine große Team-Grillfeier, zu der die Brauerei Veltins und die Fleischerei Veh aus Neheim alle Zutaten liefern werden. Auch die unterlegenen Halbfinalisten Team WEPA Schicht A und Lobbe Entsorgung Arnsberg freuten sich über je zwei Party-Fässchen Veltins.

Großer Gewinner aber war die gute Sache: Die „Knipperei“ übergab den ihr von der Volksbank zur Verfügung gestellten Spendenanteil an die Hilfsinitiative für die Familie des schwer erkrankten sechsjährigen Oeventroper Jungen Leon. Silke Biggermann organisiert für das Kind zusammen mit der SG Ruhrtal ein Handball-Benefizspiel am 4. August gegen den Drittligisten Ahlener SG. Sie berichtete bei der Siegerehrung vom Schicksal des Jungen und der Initiative, war selber von der Hilfsbereitschaft der Knipperei tief gerührt und bewegte auch alle anderen Gäste der Siegerehrung. „So ist Oeventrop“, sagte Mario Kemper vom Siegerteam. Helmut Schulte von der Volksbank Sauerland erhöhte den Spendenbetrag da spontan auf 2000 Euro.

Ebenso bewegend der Einsatz der Ursel-Steinberg-Stiftung: Jens Steinberg setzt mit dieser Hilfsinitiative seit fast vier Jahren das soziale Wirken seiner Mutter Ursel in der Stadt Arnsberg fort. Die Berghaustruppe als Zweitplatzierte guckte sich seine Arbeit als Spendenzweck aus. 1750 Euro gehen in die Unterstützung vor allem von sozial benachteiligten Kindern und Familien.

Kulisse einer nachdenklich stimmenden und doch fröhlichen Siegerehrung war der Landgasthof Schweineberg-Veh in Herdringen. Bei Getränken und Currywurst feierten die Sieger. Große Gesten gab es auch dabei: Die Berghaustruppe übergab einen selbstgebrannten Schnaps mit „dem ersten Stern“ an ihren Finalbezwinger und Tipp-Weltmeister Knipperei Oeventrop. Die bedankten sich mit einem gewaltigen Schlachtruf.

Die beiden Finalmannschaften - die Knipperei hatte das Tipp-Finale mit 10:5 gewonnen - erwartet nun jede für sich eine große Grillfeier mit dem Team. Die von Julia Klose von der Brauerei Veltins gelieferten Kisten und Fässer nahmen sie gleich mit. Das Grillgut vom Gastgeber Heinrich Veh kann dann pünktlich zur Feier abgeholt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben