Feuerwehr-Einsatz

Auf Vordach eines Neheimer Geschäfts brennt Holzplatte

Feuerwehr-Einsatz an der Neheimer Hauptstraße

Feuerwehr-Einsatz an der Neheimer Hauptstraße

Foto: Martin Schwarz

Neheim.   Dank der rechtzeitigen Alarmierung durch einen Passanten aus der Neheimer Fußgängerzone wurde ein größerer Schaden an einem Geschäft verhindert.

Qualm am Vordach des Geschäftsgebäudes „Hauptstraße 33“, in dem sich eine Fielmann-Filiale befindet, bemerkte am Donnerstagabend ein Passant in der Neheimer Fußgängerzone. Er alarmierte sofort die Feuerwehr, die dann vor Ort eine qualmende Holzfaserplatte auf dem Vordach vorfand und entfernte. Darüber hinaus wurde vorsichtshalber das gesamte Vordach mit einer Wärmebildkamera nach möglichen weiteren Glutnestern untersucht. Doch kokelnde Stellen wurden ansonsten nirgendwo entdeckt. Wie das Feuer entstand, ist bisher unklar.

Der Einsatz der Feuerwehr, der am Donnerstag gegen 19 Uhr begann, war nach etwa einer halben Stunde beendet. Niemand wurde verletzt. Dank der frühzeitigen Alarmierung durch den Passanten konnte größerer Schaden am Gebäude verhindert werden. So blieb es bei einer qualmenden Holzfaserplatte.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben