Polizei

Angriff auf Sanitäter: Pkw-Halter ermittelt

Ein Rettungswagen mit Blaulicht und Martinshorn genießt Sonderrecht nach §35 StVO.

Ein Rettungswagen mit Blaulicht und Martinshorn genießt Sonderrecht nach §35 StVO.

Foto: Feuerwehr

Arnsberg.  Nach der Tätlichkeit gegen einen Rettungssanitäter in der Piusstraße am Mittwoch sucht die Polizei weitere Zeugen, die den Angreifer beobachteten

Die Polizei ermittelt weiter gegen einen noch unbekannten Mann, der am Mittwoch in der Piusstraße in Arnsberg einen Rettungssanitäter tätlich angegriffen hat, weil er vom Rettungsdienst im Einsatz zugeparkt wurde (wir berichteten). Die Polizei konnte zwar den Halter ermitteln, doch passt dieser nicht zu der Beschreibung des Mannes. Zeugen werden nun gesucht, die den Vorfall um 11.10 Uhr am Mittwoch beobachtet haben. Der Mann soll zwischen 55 und 65 Jahre alt sein. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei, 02932-90200.

Sonderrecht nach §35 StVO

Was Verkehrsteilnehmer wissen sollten: Ein Rettungswagen mit Blaulicht und Martinshorn genießt Sonderrecht nach §35 StVO. Er hat generell Vorfahrt und kann die Verkehrsregeln missachten, also zum Beispiel bei Rot über die Ampel fahren. Allerdings gilt auch hier § 1 StVO – also die gegenseitige Rücksichtnahme im Straßenverkehr.

Eine unnötige Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer muss vermieden werden. Dass Sanitäter im Einsatz aber keine Zeit haben, erst einmal einen Parkplatz für ihren RTW zu suchen, versteht sich wohl von selbst!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben