Frühlingfest

19. Auflage des Neheimer Frühlingsfestes naht

Mit bunten Primeln und neuen Einkaufstaschen läuten Veranstalter, Sponsoren und Organisatoren die 19. Auflage des Frühjahrsfestes ein. Foto:Torsten Koch

Mit bunten Primeln und neuen Einkaufstaschen läuten Veranstalter, Sponsoren und Organisatoren die 19. Auflage des Frühjahrsfestes ein. Foto:Torsten Koch

Neheim.   Frühlingsfest mit Autosalon und verkaufs­offenem Sonntag lockt am Wochenende in die Neheimer Innenstadt. Veranstaltungskonzept weiter entwickelt.

Dass Kaffee in mit kleinen Schneemännern verzierten Pappbechern serviert wurde, sollte sicherlich nur die Aufmerksamkeit der Pressevertreter schärfen: Schließlich steht das Frühlingsfest vor der Tür. „Und das Aktive Neheim hat dafür gesorgt, dass niemand mehr frieren muss“, stellte City-Manager Konrad Buchheister am Dienstagnachmittag während der offiziellen Präsentation des Events fest. Diese fand übrigens im „Grünen Warenhaus“ statt, von dem aus ab Mittwoch 2500 bunte Primeln auf die Reise in die Innenstadt gehen. Also – Schneemann-Pappbecher zusammen geknüllt und den Wettergott für das Wochenende auf 12 bis 14 Grad und ein bisschen Sonnenschein fest­genagelt, damit die vielen tausend Besucher bei ihrem Bummel durch die City nicht zittern müssen.

Frühjahrs-Kollektionen

Und wenn doch, dann bitte vor Aufregung über die zahlreichen ­Attraktionen, die beim 19. (die vier Dombau-Feste mitgerechnet) Frühlingsfest mit Autosalon und verkaufs­offenem Sonntag (13 bis 18 Uhr) auf dem Programm stehen.

Bereits am Freitag, 9. März, geht’s los – „mit einem nochmals überprüften und weiter entwickelten Veranstaltungskonzept“, wie „Conny“ Buchheister betont. Zwischen Engelbertplatz und Fresekenhof halten die Einzelhändler neben den „normalen“ Angeboten aktuelle Frühjahrs-Kollektionen vor.

Abgerundet wird das Ganze vom „bunten Markt“ mit über 50 zusätzlichen Verkaufs-, Präsentations- und Info-Ständen sowie einer Reihe von „Fress-Bunden“. Neu in ­diesem Jahr ist u.a. ein Anbieter von XXL-Fleischspießen.

Feuerwehrmann Sam in der City

Unterhalten werden die Besucher von zahlreichen „Walk Acts“ – Riesen-Osterhasen, Stelzenläufer, die Marching-Steel-Band „Bäng Bäng“ und Feuerwehrmann Sam sind auf den ­Straßen unterwegs.

Nach dem Wochenmarkt am Samstag schlägt dann die Stunde der Automobil-Fans:

21 Automobilmarken

13 heimische Autohändler präsentieren insgesamt 21 verschiedene Marken im Herzen Neheims – wer braucht da noch den Genfer Autosalon... Viele Sauerländer ­offenbar nicht, denn die „Boliden-Show“ wird äußerst gut angenommen, freut sich der Neheimer ­City-Manager. Ein echter Hingucker soll dieses Mal ein „Tesla“ werden (eine US-amerikanische High-Tech-Elektrolimousine). Auch der Sonntag lockt mit ­Attraktionen, allen voran die nachmittags geöffneten Geschäfte. „Zwischen 32 000 und 35 000 Besucher haben wir dann in der City“, rechnet Buchheister mit Blick auf die Zahlen des Vorjahres hoch. Nur auf Schneemänner wird er sicher gerne verzichten – selbst auf Pappbechern...

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben