Wetter-Prognose

Sauerlandwetter – Wo es am Wochenende wann trocken bleibt

Wie wird das Wetter am Wochenende im Altkreis Brilon?

Wie wird das Wetter am Wochenende im Altkreis Brilon?

Foto: Manuela Nossutta

Altkreis Brilon.   Das Wochenende sorgt für eine Abkühlung im östlichen HSK. Dabei muss immer wieder mit Regenschauern gerechnet werden – viel kommt nicht runter.

Im Sauerland ist das Wetter von Tal zu Tal und von Berg zu Berg anders.Die Regen-Mengen am Wochenende sind für die trockenen Böden aber weiterhin dürftig. In manchen Teilen des Altkreises wird es nachts auch ziemlich kalt – und das nicht nur im Raum Winterberg und am Kahlen Asten.

Aber wie sieht die Vorhersage für den 1. Mai aus? Wo kann im Trockenen gewandert werden? Julian Pape wagt einen Blick voraus.

Raum Winterberg – Auf dem Berg

Wie bereits Februar und März so ist der April auf dem besten Wege dahin ein deutlich zu milder Monat zu werden. Trotz einer normalen 1. Monatshälfte liegt das aktuelle Plus in der Bilanz aufgrund der warmen Ostertage bei 2,5°C. Im Vergleich zum fast durchweg frühsommerlichen April 2018 befindet sich 2019 aber um fast 3°C im Rückstand. Auf seine alten Tage schwenkt der April nun wieder in eine eher kühle Richtung und so wird die 10°C-Marke am Freitag nur noch mit Mühe, am Wochenende dann rund um Winterberg gar nicht mehr erreicht. Dazu überwiegen Wolken, die Sonne zeigt sich nur noch ab und an. Die freundlichsten Stunden erwarten wir am Freitagnachmittag und Samstagfrüh. Regenschauer sind vor allem für den Samstagnachmittag und am Sonntag zu erwarten. Der Wochenstart dürfte wieder etwas freundlicher und milder verlaufen.

Die Medebacher Bucht und der Raum Marsberg

Der letzte Tag mit deutlich mehr Wolken als Sonne liegt zwischen Hallenberg, Medebach und Marsberg bereits neun Tage zurück, es war der Mittwoch vor Ostern. Seitdem dominiert die gelbe Kugel das Bild an unserem Himmel und so werden die kommenden Tage womöglich recht ungewohnt erscheinen. Denn rund um das Wochenende sind es die Wolken, die den Ton angeben werden. Trotzdem werden Sonnenhungrige gerade im geschützt gelegenen Diemeltal und der Medebacher Bucht auch einige freundliche Phasen erleben. Diese sind am Samstag vor allem am Vormittag und dann wieder gegen Spätnachmittag zu finden. Am Sonntag wird es schon etwas schwieriger einen Zeitraum zu nennen, denn über den Tag verteilt können immer wieder einige Schauer auftreten. Dazu sollte die dickere Jacke immer griffbereit sein, denn es werden kaum mehr als 11 bis 13°C erreicht. In Schauern ist es noch deutlich frischer.

Der Nordkreis mit Brilon und Olsberg

Aus dem Blickwinkel der Natur schaut der Blick in die Regenbecher dieses Monats bisher traurig aus. Normal wären rund um Brilon und Olsberg 60 bis 80 Liter pro Quadratmeter. Stattdessen sind an der Wetterstation Brilon bisher nur 20, in Bruchhausen 21 Liter zusammengekommen. In Kombination mit dem Trockenjahr 2018 leiden die Pflanzen weiterhin unter Stress. Regen ist also willkommen – und er kommt zumindest in dosierter Form von Freitag bis Sonntag immer wieder vom meist wechselnd bewölkten Himmel. Insgesamt werden es nicht mehr als 10 bis 15 Lite und so muss bis zum Start in den Mai weiter auf längere Regenfälle gewartet werden. Gartenarbeiten lassen sich vor allem am Samstagvormittag trocken erledigen, dann kommen teils kräftige Schauer auf, auch am Sonntag kann es immer wieder nass werden. Dazu klettern die Temperaturen knapp über 10°C und in den Nächten kann es bei längerem Aufklaren zu Bodenfrost kommen.

Der Trend:Der Maifeiertag bringt dem Sauerland einen Sonne-Wolken-Mix und nur vereinzelt fällt mal ein Schauer. Danach geht es meist trocken aber recht kühl weiter. Mehr Infos unter wetter-sauerland.de.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Altkreis Brilon.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben