Veranstaltung

Sauerlandrundfahrt: Knallharter Anstieg zum Kahlen Asten

| Lesedauer: 4 Minuten
Am kommenden Sonntag macht die Radsportelite in Winterberg halt. 

Am kommenden Sonntag macht die Radsportelite in Winterberg halt. 

Foto: Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH

Winterberg.  Am kommenden Sonntag kraxelt die Radsportelite zum großen Finale der Sauerlandrundfahrt den Kahlen Asten hinauf. Das wird den Zuschauern geboten:

Wieder erwartet Winterberg ein großes Sport-Event. Denn am kommenden Wochenende findet das große Finale der Sauerlandrundfahrt auf dem Kahlen Asten statt. Wer am Sonntag als Erster den Gipfel erreicht, darf sich Deutscher Meister nennen.

Lesen Sie auch:Olsberg: Es gibt Pläne für Wiemeringhauser Christophery-Gelände

Bildchen Sprint

Viele Profi-Radsportler und bekannte Namen werden dann erwartet. Denn die Rad-DM verspricht am Wochenende erneut ein großes Spektakel zu werden. Sowohl bei den Herren bei der anspruchsvollen Tour von Neheim nach Winterberg als auch bei den Damen, die sich in Siedlinghausen auf eine mehrfach zu absolvierende Rundtour begeben und ebenfalls am Kahlen Asten ihre Meisterin küren.

Verkehrsteilnehmer müssen sich im Stadtgebiet Winterberg zwischen 9 und 16 Uhr auf kurze, temporäre Straßensperrungen einstellen. In Siedlinghausen, Elpe, Altenfeld und Brunskappel werden aufgrund der Damen-Schleife zudem dauerhafte Sperrungen am Sonntag nötig. Flankiert wird dieses hochkarätige Sport-Event am 25. Juni vom traditionellen „Bildchen-Sprint“ für Freizeit- und Hobbyradler in Siedlinghausen.

Lesen Sie auch: Erneut Unfall im Bikepark Winterberg: 13-Jähriger schwer verletzt

Party auf dem Gipfel

„Die Stimmung war in den vergangenen Jahren immer fantastisch und wird es auch in diesem Jahr sein. Wer bislang noch kein Radsport-Fan ist, der wird es bestimmt. Es ist beeindruckend, wie die Athletinnen und Athleten auf ihren Rennmaschinen unglaubliche Leistungen abrufen auf den letzten Metern. Immerhin haben die Herren dann schon 210 und die Damen 130 Kilometer hinter sich“, schwärmt Winfried Borgmann, Geschäftsführer der Winterberg Touristik und Wirtschaft.

Hinzu komme ein schönes Rahmenprogramm im Zieleinlauf und mit der Siegerehrung auch ein Hauch von Tour de France-Atmosphäre auf dem Gipfel des Landes. Die Damen werden am Sonntag zwischen 12.30 und 13.30 Uhr, die Herren zwischen 14.30 und 15.30 Uhr im Ziel erwartet.

Für Musik am Kahlen Asten sorgt das Fanfarenorchester Zuiderwoude aus dem gleichnamigen Dorf Zuiderwoude nördlich von Amsterdam. Über 30 Musiker werden zwischen den beiden Zielankünften der Damen (12:55 bis 13:40 Uhr) und Herren (14:50 bis 15:20 Uhr) Unterhaltungsmusik spielen. Dann wird es auch ein kühles Helles und ordentlich etwas auf die Gabel geben. Die Radsport-Fans können vor Ort via Livestream die Rennen mitverfolgen.

Lesen Sie auch:Bikeparkchef in Winterberg sieht Unfälle als Teil des Sports

Hartes Streckenprofil und Sperrungen

Das Streckenprofil ist mit seinen zahlreichen Anstiegen, spektakulären Abfahrten und dem großen Finale am Kahlen Asten mehr als anspruchsvoll und verspricht Hochspannung. „Die Zielankunft ist natürlich bei jedem Radrennen der Höhepunkt. Ich bin sicher, viele Zuschauer und Radsportfans werden die Athleten lautstark hinauftragen auf den letzten Metern. Wir freuen uns, direkt Schauplatz des nächsten großen Radsport-Ereignisses zu sein und die Ferienregion Winterberg und Hallenberg als Top-Destination für den Radsport und Bike-Tourismus zu präsentieren“, sagt Christian Klose, verantwortlich für den Tourismus in Winterberg.

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass am Tag des Rennens die zu befahrenden Straßen zeitweise komplett gesperrt sein werden. Dabei arbeitet die Polizei mit einer rollierenden Absperrung. Das bedeutet, dass der Straßenverkehr kurz vor dem Eintreffen des Teilnehmerfeldes bei den Männern angehalten und nach der Passage des kompletten Begleittrosses wieder freigegeben wird. Heißt: Die Sperrungen dauern nur einen kurzen Augenblick, versprechen die Veranstalter. In der Damen-Wertung ist es anders. Durch die mehrfach zu fahrende Rundtour kann es in Siedlinghausen, Elpe, Altenfeld und Brunskappel auch zu längerfristigen Sperrungen kommen.

Lesen Sie auch:Querdenker gefasst – Plumper Nazi-Angriff auf Sauerlandpraxis

Weitere Infos zu den Rennen gibt es auch für dieses Event im Internet unter www.sauerlandrundfahrt.de. Bevor die Profis kräftig in die Pedale treten, lädt der Skiclub Siedlinghausen tags zuvor, am 25. Juli, erneut zum traditionellen „Bildchen-Sprint“ ein. Auch dieses Bergzeitfahren über 8,2 Kilometer mit stolzen 243 zu bewältigenden Höhenmetern hat es in sich. Teilnehmen kann jeder, der es sich zutraut. Start ist am Eschenplatz mitten in Siedlinghausen, das Ziel befindet sich am Bildstock „Großes Bildchen“. Der erste Startschuss fällt am Samstag um 14.30 Uhr. Weitere Infos zum „Bildchen-Sprint“ sowie Anmelde-Möglichkeiten gibt es auf der Webseite www.bildchen-sprint.de.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Altkreis Brilon

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben