Radtour

Olsberger startet am Nullpunkt und erklimmt Dreitausender

Von Nord nach Süd, vom Nullpunkt auf den Fast-Dreitausender: Hermann Schmidt aus Olsberg und Friedhelm Antons aus Meschede waren mit dem Rad unterwegs.

Von Nord nach Süd, vom Nullpunkt auf den Fast-Dreitausender: Hermann Schmidt aus Olsberg und Friedhelm Antons aus Meschede waren mit dem Rad unterwegs.

Brilon/Winterberg.   1366 Kilometer Rad gefahren und dann noch auf die Zugspitze geklettert. Hermann Schmidt berichtet heute in einem Vortrag über seine Nord-Süd-Tour.

Sie haben 14 Tage lang im Sattel gesessen, sind 1366 Kilometer gefahren und haben sich vom Nullpunkt an der Ostsee bis zur Zugspitze hochgearbeitet. Hermann Schmidt berichtet am Donnerstag in Brilon über eine herrliche Deutschland-Tour, die er gemeinsam mit einem Freund gemacht hat.

Marathonläufer, Bergsteiger und Radfahrer. 41 der 82 Viertausender in den Alpen hat er in den vergangenen 25 Jahren bezwungen. Der langjährige Leiter der Winterberger Grundschule, Hermann Schmidt aus Olsberg, ist begeisterter Bergsteiger und kennt sich aus in der Welt. Heute Abend berichtet er im Briloner Kolpinghaus (siehe Infobox) über eine ungewöhnliche Radtour, die er vergangenes Jahr zusammen mit Friedhelm Antons aus Meschede gemacht hat: vom Meer bis zu den Alpen.

1366 Kilometer gefahren und bei 14 Tagesetappen 78 Stunden im Sattel gesessen, jeden Tag im Schnitt fünf Stunden und 40 Minuten gefahren, sieben Bundesländer durchquert - und zwei Reifenpannen gehabt. Der Telegrammstil gibt bei Weitem nicht das wieder, was die beiden Hobby-Radler und Alpinisten erlebt haben. „Deutschland ist unglaublich schön und vielfältig“, gerät der 69-jährige Hermann Schmidt heute noch ins Schwärmen, auch wenn die Tour vom 16. bis 30. August 2018 schon etwas zurückliegt. Wer mit dem Rad unterwegs sei, könne Landschaften und Städte entspannt genießen und sei doch schnell genug unterwegs, um spannende Abwechslung zu erleben, schildert Hermann Schmidt. Und so wehte die Deutschland-Flagge jeden Nachmittag an einem neuen Etappenziel am Fahrradlenker.

Beeindruckende Vielfalt

Von den Container-Schiffen des Nord-Ostsee-Kanals über die Fachwerkstädte an Weser, Werra, Main und Romantischer Straße bis zu Bayerns Zwiebeltürmen erlebten die beiden Freunde eine beeindruckende Vielfalt an kulturellen, technischen und historischen Sehenswürdigkeiten.

Mit der Besteigung der Zugspitze (2962 Meter) bekam die Tour zusätzlich ihre Höhendimension. Wer kann schon von sich behaupten, Deutschland vom Nullpunkt am Flensburger Hafen bis zum höchsten Punkt durchradelt bzw. erwandert zu haben? Dabei sei es vom ersten bis zum letzten Tag immer spannend gewesen. Unterwegs begegneten die beiden dem Langstreckenwanderer „Eddy aus Bremen“, sie besuchten das Stadtfest in Schweinfurt und feierten ein Wiedersehen mit der Augsburger Puppenkiste.

In einer aufwändig und stimmungsvoll gestalteten Live-Präsentation mit Fotos- und Videosequenzen werden interessierte Zuschauer heute Abend von Hermann Schmidt noch einmal mit auf die Fahrradstrecke durch Deutschland und auf die Bergtour zur Zugspitze genommen.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Altkreis Brilon.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben