Soziale Medien

Katze nicht aufgenommen – Facebook-Shitstorm gegen Tierheim

2018 haben die Hundezwinger im Tierheim Brilon neue Fenster und ein wärmedämmendes Dach bekommen. Einzelne Boxen wurden bereits 2016 vergrößert.

2018 haben die Hundezwinger im Tierheim Brilon neue Fenster und ein wärmedämmendes Dach bekommen. Einzelne Boxen wurden bereits 2016 vergrößert.

Foto: Nadine Przystow

Brilon.   Das Tierheim Brilon war bei Facebook einem Shitstorm ausgesetzt. Grund: temporärer Raummangel. „Das grenzte an Rufmord“, so ein Verantwortlicher.

Die teils heftige und schallende Kritik sei ungerechtfertigt gewesen, wie der Vorsitzendes des Tierschutzvereins Brilon, Manfred Holzky, jetzt gegenüber der WP sagte.

Vorschriften des Deutschen Tierschutzbunds

Bei einem Shitstorm handelt es sich um massenhaftes Auftreten negativer Kritik gegen eine Person oder ein Unternehmen in sozialen Netzwerken, die bis hin zur Schmähkritik gehen können.

Vor drei Wochen konnte das Tierheim eine Katze nicht aufnehmen. „Wir hatten keinen Platz“, sagt Manfred Holzky. Wie viel Quadratmeter auf ein Tier kommen, ist vom Deutschen Tierschutzbund vorgeschrieben. „Wir haben Kapazitäten für 60 bis 65 Katzen, und wir waren voll.“ Daraufhin habe es auf der Facebook-Seite einen Shitstorm gegeben. Die Kommentare sind mittlerweile gelöscht, doch „das grenzte schon an Rufmord“, so Holzky.

Neues Tierhilfefahrzeug wird jetzt abgeholt

Dabei arbeitet der Vorstand seit zweieinhalb Jahren daran, den Ruf der Einrichtung nach einer heftigen Vereins- und Finanzkrise wieder herzustellen. 2016 sind bereits das Katzenhaus erweitert und einzelne Hundezwinger vergrößert worden. In Letzteren wurden dieses Jahr die Glasbausteine durch Fenster ausgetauscht und die Zwingeranlage hat ein wärmedämmendes Dach bekommen. 18.000 Euro hat die Renovierung in 2018 gekostet.

Neu ist die Katzenpension, für die extra Räumlichkeiten freigemacht wurden. Nun können nicht nur Hunde für Urlaube, Krankenhausaufenthalte etc., kurzzeitig untergebracht werden.

Diese Woche holt Manfred Holzky ein neues Tierhilfefahrzeug ab, das der Deutsche Tierschutzbund im Rahmen einer Aktion einigen seiner Mitgliedsvereine zur Verfügung stellt.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Altkreis Brilon.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben