Natur

Hier sollten Briloner öfter hin – Liebeserklärung an Kurpark

Der Kurpark in Brilon blüht auf.

Der Kurpark in Brilon blüht auf.

Foto: Monika Wiegelmann

Brilon.  Naturnah, gepflegt, idyllisch und offen ist der große Kurpark an der Helle in Brilon. Gerade jetzt lohnt sich ein Besuch, meint unsere Autorin.

Wer in diesen Frühlingstagen einen Spaziergang durch den wunderschönen, großen Briloner Kurpark macht, erlebt einen gelben Blumen- und Blütenzauber. Das sollte eigentlich auch kein Briloner verpassen, sagt unsere Autorin Monika Wiegelmann und erzählt, weshalb sie so für den Park schwärmt.

Der Kurpark ist eine Wohlfühloase

Auf den großen Rasenflächen leuchten weithin Tausende sattgelber Osterglocken, die Wiesen sind voller hübscher Gänseblümchen und die Bäume blühen in frischem, hellen Grün auf.

Naturnah, gepflegt, idyllisch und offen ist der große Kurpark an der Helle in Brilon, mit vielen barrierefreien Wegen. Besonders jetzt im Frühjahr hat man das Gefühl, dass alle Sinne angesprochen und verwöhnt werden und der Kurpark eine Wohlfühloase ist.

So viel zu entdecken für die ganze Familie

Der weitläufige Park mit reichem Baumbestand und offenen Grünflächen ist immer ein lohnendes Ziel, aber im Frühjahr hat er einen ganz besonderen Reiz. Er lädt zum täglichen Spazierengehen ein und bietet einzigartige Ausblicke. Auf mehreren Wasserflächen kann man die Enten beobachten. Und es gibt zahlreiche Ruhemöglichkeiten, auf denen man die Seele baumeln lassen kann.

Es gibt so viel zu entdecken für die ganze Familie. Ein interessanter geologischer Lehrpfad, Barfußpfad, Imkerstand, die Kinder können Ziegen und Enten füttern und es gibt die Möglichkeit zu Outdoorspielen wie Tischtennis, Freiluftkegeln, Schach, Boccia und Federball. Ein Treffpunkt für junge Familien und immer belebt ist ein großer Kinderspielplatz mitten im Park mit einer dicken Hackschnitzelschicht als Fallschutz auf dem Boden.

Landschaftstherapeutischer Weg mit 13 Erlebnisstationen

Im Kurpark startet auch ein Landschaftstherapeutischer Weg mit 13 Erlebnisstationen, als Teil einer neuen Naturtherapie und lädt zum Verweilen und Entdecken ein. Brilon ist seit 2016 anerkanntes Kneipp-Heilbad. Der aktive Kneipp-Verein hat den Kurpark nach der Kneippschen Lehre von der positiven Wirkung von Wasser und Bewegung zu einem landschaftstherapeutischen Kurpark umgestaltet. An den Stationen gibt es Anregungen, wie man in der Natur etwas für die körperliche und seelische Gesundheit tun kann. Eine große Kneippanlage, die vom klaren, kalten Gebirgswasser aus der nahegelegenen Möhne gespeist wird, lädt die Besucher zum Kneipptreten ein. Im Park ist auch ein Kräutergarten, an dem Pfarrer Kneipp seine Freude gehabt hätte.

Auszeit in der urigen „Brockmann’s Hütte

Und wer nach einem ausgiebigen Spaziergang Lust auf Kaffee und Kuchen verspürt, bekommt diesen hoch oben im Panorama-Café oder an warmen Tagen auf der Terasse im Hotel am Kurpark oder kann an Sonn- und Feiertagen in der urigen „Brockmann`s Hütte“, direkt über dem Kurpark im Wald, auf der Frei-Terrasse etwas Leckeres essen oder Kaffee und Kuchen bestellen und dabei gesunde Waldluft tanken.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Altkreis Brilon.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben