Corona aktuell

Corona im HSK: Deutlich mehr Infizierte nach dem Wochenende

Corona im Altkreis Brilon und im HSK: Wir haben die wichtigsten Infos und Zahlen zusammengefasst.

Corona im Altkreis Brilon und im HSK: Wir haben die wichtigsten Infos und Zahlen zusammengefasst.

Foto: Jens Büttner / dpa

Altkreis Brilon.  Im HSK steigen die Corona-Fallzahlen stärker an. Derzeit sind fast 100 Menschen mit dem Virus infiziert. Alle Zahlen und Fakten im Überblick:

  • Corona in Brilon, Medebach, Hallenberg, Marsberg, Olsberg und Winterberg: Derzeit sind 98 Menschen (Stand 19. Oktober) mit dem Virus infiziert. Zwei Patienten werden auf Intensivstationen behandelt. Beide müssen beatmet werden.
  • Trotz des starken Anstiegs der Fallzahlen übers Wochenende ist im HSK aktuell kein Corona-Hotspot auszumachen.
  • Die 7-Tage-Inzidenz im HSK liegt mit 25,87 pro 100.000 Einwohner im HSK derzeit noch unter den zwei kritischen Werten von 35 und 50, so dass der HSK kein Risikogebiet ist.

Liste der Arztpraxen, die Coronatests anbieten

Update 19. Oktober: Die Corona-Fallzahlen im HSK sind stark gestiegen. Die Corona-Lage hat sich in einem Punkt folgenreich geändert. Die Hintergrunde der Zunahme lesen sie hier.

Update 19. Oktober: Die Corona-Fallzahlen steigen – auch die Zahl der Testungen. Das ist die Liste der Ärzte im Altkreis Brilon, die Patienten in ihren Praxen testen.

Update 19. Oktober: Nach dem Wochenende verzeichnet der Hochsauerlandkreis mit Stand von Montag, 19. Oktober, 9 Uhr, 33 Neuinfizierte (elf pro Tag) und sechs Genesene. Die Neuinfizierten verteilen sich auf das gesamte Kreisgebiet, das Geschehen ist keinem Hotspot zuzuordnen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt nun bei 25,87. Die Statistik weist aktuell insgesamt 98 Infizierte, 891 Genesene sowie 19 Sterbefälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion auf. Die Zahl aller bestätigten Infizierten beträgt 1008. Stationär werden weiterhin acht Personen behandelt, davon zwei intensivmedizinisch und auch beatmet.

Update 18. Oktober: Soll ich mich testen lassen, wenn ja, wo? Das St.-Franziskus-Hospital Winterberg bietet seit August freiwillige Coronatests an. Die Nachfrage steigt.

In allen zwölf HSK-Kommunen gibt es Corona-Infektionen

Update 16. Oktober: Karneval oder nicht? Vereine im HSK prüfen, ob es eine coronakonforme Lösung gibt. Die NOK Olsberg trifft den Beschluss aus moralischen Gründen.

Update 16. Oktober: Die Corona-Fallzahlen steigen bundesweit an. Auch im HSK zeigt die Infektionskurve nach oben. Nachgehakt: Wie die Kliniken im Altkreis Brilon auf die angespanntere Lage reagieren.

Update 16. Oktober: Im Hochsauerlandkreis gibt es mit Stand von Freitag, 16. Oktober, 9 Uhr, elf Neuinfizierte und vier Genesene. Die Statistik verzeichnet damit aktuell 71 Infizierte, 885 Genesene sowie 19 Sterbefälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion. Stationär werden acht Personen behandelt, davon zwei intensivmedizinisch und auch beatmet. Die Zahl aller bestätigten Infizierten beträgt 975. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 10,4 (Stand: 15. Oktober, 0 Uhr).

Sie wollen wissen, was in Brilon, Olsberg, Marsberg, Winterberg und Hallenberg passiert? Melden Sie sich hier zum kostenlosen Newsletter an.

Die Infizierten verteilen sich insgesamt wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Arnsberg (20), Bestwig (6), Brilon (6), Eslohe (1), Hallenberg (2), Marsberg (3), Medebach (2), Meschede (4), Olsberg (2), Schmallenberg (5), Sundern (19) und Winterberg (1).

Es gibt im HSK elf neue Corona-Fälle und vier genesene Patienten

Update 15. Oktober: Für Reisende in Deutschland gelten neue Corona-Regeln – in einigen Ländern. Die Touristik Winterberg sagt, was für Urlauber im Sauerland gilt.

Update 15. Oktober: Niederländer buchen zurzeit keinen Sauerland-Urlaub. Trotzdem ist der CenterParcs in Medebach nahezu voll. Woher kommen die meisten Gäste?

Update 15. Oktober: Die Corona-Statistik für den Hochsauerlandkreis weist am Donnerstag, 15. Oktober, 9 Uhr, elf Neuinfizierte und vier Genesene aus. Insgesamt sind es damit aktuell 64 Infizierte, 881 Genesene sowie 19 Sterbefälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion. Stationär werden acht Personen behandelt, davon zwei intensivmedizinisch. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 13,1 (Stand: 14. Oktober, 0 Uhr).

Die Lage an der Rettungswache Brilon nach dem Corona-Fall

Update 14. Oktober: Unter den Teilnehmern einer Dienstbesprechung der Rettungswache Brilon am 30. September hatte sich ein Beschäftigter befunden, der kurz darauf wegen eines Kratzens im Hals zum Arzt gegangen und dort positiv auf Corona getestet worden war. Jetzt läuft die Quarantäne aus.

Update 14. Oktober: Laut der neuen Corona-Maßnahmen muss, gerade in Schulen und Kindergärten, für eine ausgewogene Lüftung gesorgt werden. Allerdings kristallisiert sich im Olsberger Rat direkt heraus, dass es an einem Standort gewisse Hindernisse gibt.

Update 14. Oktober: Im Vergleich zum Vortag verzeichnet die Corona-Statistik des Hochsauerlandes am Mittwoch, 14. Oktober, 9 Uhr, im HSK sieben Neuinfizierte und sechs Genesene. Insgesamt sind es somit 56 Infizierte, 877 Genesene sowie 19 Sterbefälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion. Stationär werden elf Personen behandelt, davon drei intensiv-medizinisch. Die Zahl aller bestätigten Infizierten beträgt 953. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 14,2 (Stand 13. Oktober, 0.00 Uhr).

Erneut Corona-Fall an Berufskolleg im Hochsauerlandkreis

Update 13. Oktober: Mitte November ist normalerweise die Zeit, in der im Stadtgebiet Marsberg die traditionellen Martinszüge stattfinden. Auch im Jahr der Corona-Pandemie sind die Martinszüge grundsätzlich möglich. Jetzt steht fest, welche Auflagen und Bedingungen Veranstalter erfüllen müssen.

Update 13. Oktober: Fünf Corona-Neuinfizierte und drei Genesene vermeldet der Hochsauerlandkreis am Dienstag, 13. Oktober, 9 Uhr. Insgesamt sind es damit im HSK aktuell 56 Infizierte, 871 Genesene sowie 19 Sterbefälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion. Stationär werden sechs Personen behandelt, davon keine intensiv-medizinisch. Die Zahl aller Infizierten beträgt 946. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 13,1 (Stand 12. Oktober, 0.00 Uhr).

In einer Fachklasse für Maschinenbau am Berufskolleg Berliner Platz in Arnsberg wurde ein Schüler am Freitagnachmittag positiv getestet. Das Gesundheitsamt ordnete für insgesamt zwei Lehrkräfte, 16 Schüler aus dem Hochsauerlandkreis und für 11 Schüler mit Wohnsitz außerhalb des Kreises eine Quarantäne bis zum 19. Oktober an. Für die betroffenen Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse der Realschule Hüsten endet die Quarantänezeit.

Aktuelle Nachrichten aus dem Altkreis Brilon

Unsere Lokalredaktion hält Sie bei der Entwicklung im Altkreis Brilon auf dem Laufenden: Wie reagieren Behörden? Was bedeuten die Corona-Maßnahmen für das öffentliche Leben? Welchen Auswirkungen haben die Einschränkungen auf die Schulen oder die Wirtschaft?

Sie wollen keine Nachricht aus Brilon, Medebach, Hallenberg, Marsberg, Olsbergund Winterberg mehr verpassen? Auf der Stadtseite finden Sie stets die aktuellen Informationen aus dem Altkreis Brilon.

Die Lokalredaktion finden Sie auch auf Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben