Jubiläum

Bruchhausen bereitet sich mit Feier auf die Zukunft vor

Zur 850-Jahrfeier gab es vor 25 Jahren noch einen historischen Umzug zur Feier des Tages.

Zur 850-Jahrfeier gab es vor 25 Jahren noch einen historischen Umzug zur Feier des Tages.

Foto: Joachim Aue

Bruchhausen.   Das Europa-Golddorf Bruchhausen an den Steinen feiert ab Christi Himmelfahrt vier Tage lang das 875-jährige Bestehen. Das steht auf dem Programm.

„Das Jubiläum soll kein historischer Rückblick sein, sondern sich mit der Zukunft des Dorfes auseinandersetzen!“ Unter diesem Motto feiert das Europa-Golddorf an den Steinen ab Christi Himmelfahrt sein 875-jähriges Dorfjubiläum.

Schon zur 850-Jahr-Feier 1994 lautete der Slogan ähnlich: „Ein altes Dorf mit Zukunft“. Das Ziel von damals umzusetzen, dazu habe es einer intakten Dorfgemeinschaft und eines regen Vereinslebens bedurft, so der Ortsvorsteher von einst und jetzt, Karl-Josef Steinrücken. Ob das in den vergangenen 25 Jahren gelungen ist und wie sich das Dorf insbesondere auf den Gebieten Arbeit, Wohnen und Freizeit weiterentwickelt hat, davon können sich die Besucher ein Bild machen. Nach Meinung des Ortsvorstehers haben sich die Brauker mächtig ins Zeug gelegt, um ihre Entwicklungsmöglichkeiten voll auszuschöpfen.

Gemeinsames Frühstück in der Dorfmitte

Zum Auftakt an Christ Himmelfahrt trifft sich das Dorf bei „Bruchhausen bruncht“ zum fröhlichen Miteinander. Unter anderem wird in der Dorfmitte gemeinsam gefrühstückt, zu Mittag gegessen und Kaffee getrunken. Außerdem spielt der Musikverein und die Kinder schießen den Vogel ab.

Am Freitag findet in der Schützenhalle ein Dorfabend mit reichlich Unterhaltung statt. Außerdem stellen sich die Vereine und Gemeinschaften an Info-Ständen vor. Olsbergs Ehrenbürgermeister spricht über die Zukunft der Dörfer, insbesondere über Bruchhausen im Jahr 2044, zum 900-Jährigen. Samstag ist Tag der offenen Tür im Gewerbegebiet an der Hammerbrücke.

Leaderprojekt vorgestellt

Am Schloss wird das Leaderprojekt „Sauerländer Blütengarten“ vorgestellt, in der Schützenhalle präsentieren sich noch einmal die Vereine und die Löschgruppe lädt zu Brandschutzdemonstrationen auf dem Wanderparkplatz ein. Dort spielt abends unter freiem Himmel die Gruppe „Sharks“. Das Festwochenende klingt am Sonntag mit einem Festhochamt mit Monsignore Konrad Schmidt in der Pfarrkirche St. Cyriakus aus. Bevor die Bruchhäuser und Gäste in der Schützenhalle zum gemütlichen Teil übergehen, erwartet sie noch mit den „Twersbraken“ Kabarett vom Feinsten.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Altkreis Brilon.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben