Unfall

12-Jähriger verletzt sich im Bikepark Winterberg schwer

Die Strecken im Bikepark Winterberg haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade.

Die Strecken im Bikepark Winterberg haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade.

Foto: Benedikt Schülter / WP

Winterberg.  Erneut hat sich ein junger Fahrer im Bikepark Winterberg schwer verletzt und muss mit einem Hubschrauber in ein Hospital geflogen werden

Am Donnerstag, 11. August, ist gegen 13.30 Uhr ein zwölfjähriger Junge aus Braunschweig im Bikepark in Winterberg gestürzt. Bei einem Sprung prallte der Junge gegen das Hindernis und wurde schwer verletzt, meldet die Kreispolizeibehörde des Hochsauerlandkreises. Der Verunglücke musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Lesen Sie auch: So verwandelt sich eine Schraubenfabrik in ein Fitnessstudio

Immer wieder kommt es im Bikepark Winterberg zu Unfällen mit verletzten Kindern. Dass auch Kinder die anspruchsvollsten Strecken herunterfahren dürfen, sieht der Bikeparkbetreiber nicht als Teil des Problems. Die Verantwortung sehe er bei den Eltern, die am Ende entscheiden müssten, ob sie ihren Schützlingen den Trip erlaubten. In jedem Fall sei die richtige Schutzbekleidung sehr wichtig und am Ende entscheidend.

Von einer Altersfreigabe, beispielsweise ab 18 Jahren, für die schwierigsten Strecken hält er nichts. Schließlich würden auch viele Eltern mit ihren Kindern den Sport gemeinsam ausüben wollen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Altkreis Brilon

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER