Fußball

"Planetenkasper" - Brinkmann kontert Legats Dschungelkritik

Verließ das Dschungelcamp vorzeitig: Ansgar Brinkmann.

Verließ das Dschungelcamp vorzeitig: Ansgar Brinkmann.

Foto: Foto: MG RTL D

Essen.  Ansgar Brinkmann und Thorsten Legat begegneten sich bei einer Dschungelcamp-Wiedersehens-Show. Harmonisch blieb es danach aber nicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Dschungelcamp 2018 wird nicht aufgrund seiner Intrigen im Gedächtnis bleiben. Doch jetzt gab es Zoff, beim Wiedersehen. Denn Ansgar Brinkmann und Thorsten Legat gingen sich gegenseitig an.

Am Sonntag stand die Wiedersehens-Show auf dem Programm. Aber nicht nur mit den zwölf Teilnehmern dieser Staffel. Unter anderem war auch Legat dabei, der 2016 bei der zehnten Staffel bis ins Finale kam und am Ende auf dem dritten Platz landete.

Damals gab er alles, der Begriff "Kasalla" wurde in den allgemeinen Sprachgebrauch aufgenommen. Und eigentlich dachte man Legat und Brinkmann seien aus demselben Holz geschnitzt. Was auch bedeuten würde, keiner würde von alleine aufgeben und aus dem Dschungel gehen. Brinkmann hat das Camp aber aus eigenen Stücken verlassen, was Legat kurz Bilanz ziehen ließ: „Er hatte die Chance, sich in einem der größten TV-Formate zu präsentieren – und hat sie nicht genutzt.“

Schon im Trailer der Sendung kündigte Ex-Profi Legat an: "Wer die Wahrheit nicht verkraften kann, der hört sie von uns. Und jetzt gibt es eine richtige Portion Kasalla, darauf könnt ihr euch verlassen."

Legat ließ seinen Worten Taten folgen, die Antwort von Brinkmann hatte es auch in sich, er schoss gegen Legat und die anderen beiden ehemaligen Teilnehmer vom Dschungelcamp, Desiree Nick und Melanie Müller. „Ich habe mir genau angehört, was diese drei Planetenkasper gesagt haben… Thorsten Legat muss erstmal über sich nachdenken, bevor er über andere lästert.“

Brinkmann war sauer über Legats Ansage

Man sah Brinkmann an, wie sauer er über die Ansage Legats war. Doch es ging wohl noch weiter, wie der Kölner "Express" berichtet. Ein Mitarbeiter der Sendung wird dort zitiert: „Die haben die Show gerade noch zuende gedreht, dafür sind sie Profis genug. Danach diskutierten sie erst weiter – und sind dann direkt abgedampft. Dabei waren eigentlich noch RTL-Interviews mit ihnen vorgesehen.“

Bei facebook ging es anschließend abermals weiter. Brinkmann postete: "Lieber Thorsten Legat ........ich brauche darauf nicht antworten .....auf deiner Seite bekommst du ja schon eine Wertung über deinen Auftritt .....auch wenn Du schon viel Kritik gelöscht hast .............. schade ich habe Dich immer als Fußballer gemocht und du hattest mein Respekt........Traurig ......ich wünsche Dir trotzdem alles Gute für Dich und Deine Familie............Ansgar."

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben