WM im TV

ARD holt Philipp Lahm und Hannes Wolf als WM-Experten

Vor seiner Tätigkeit in Stuttgart war Hannes Wolf als Trainer bei Borussia Dortmund tätig.

Vor seiner Tätigkeit in Stuttgart war Hannes Wolf als Trainer bei Borussia Dortmund tätig.

Foto: firo

Hamburg.  ARD und ZDF sind gerüstet für die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Das Erste hat nicht nur Philipp Lahm als Experten gewonnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die ARD holt Fußball-Weltmeister Philipp Lahm in ihr WM-Team. Der Ex-Bayern-Spieler führt für den TV-Sender gemeinsam mit Moderatorin Jessy Wellmer durch das neue Format "Weltmeister im Gespräch". Das kündigte die ARD am Montag in Hamburg an. Außerdem wird U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz neben Thomas Hitzlsperger und dem ehemaligen Stuttgart-Coach Hannes Wolf dabei sein und als Experte für die Spielanalysen fungieren.

Das ZDF bietet neben Oliver Kahn und Holger Stanislawski noch Urs Meier als Schiedsrichter-Experten auf. Sebastian Kehl steht nicht mehr zur Verfügung, da er von Juni an die Lizenz-Spieler-Abteilung von Borussia Dortmund leitet, wie er am Montag selbst mitteilte. "Kehl hat eine prima Arbeit für uns gemacht", sagte ZDF-Teamchef Thomas Fuhrmann. Zwar sei der Ausstieg von Kehl zu diesem Zeitpunkt "misslich". Die Verantwortlichen hofften aber, hierfür noch eine Lösung zu finden. "Bei der Mannschaft werden wir nachlegen. Das ZDF ist mit den anderen Experten gut aufgestellt." (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben