Brust- und Rückenverletzungen

MotoGP-Star Valentino Rossi nach Unfall im Krankenhaus

MotoGP-Rennfahrer Valentino Rossi in der Teamgarage beim Rennen im spanischen Cheste im vergangenen November.

MotoGP-Rennfahrer Valentino Rossi in der Teamgarage beim Rennen im spanischen Cheste im vergangenen November.

Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

MondavioDer neunmalige Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi hat sich bei einem Motocross-Unfall verletzt und ist in ein Krankenhaus gebracht worden.

Nach Angaben seines Arbeitgebers Yamaha zog sich der 38 Jahre alte Italiener Verletzungen im Brust- und Rückenbereich sowie leichte Leber- und Nierenläsionen zu. Gebrochen sei aber nichts. Der Unfall hatte sich am Donnerstagabend auf der Motocross-Piste Cavallara in Mondavio bei Pesaro ereignet.

Wie Yamaha mitteilte, habe der italienische Superstar die Nacht im Krankenhaus "Ospedale Infermi" in Rimini gut überstanden. Die Schmerzen seien weniger geworden, es habe keine Komplikationen gegeben. Rossi soll weitere Routine-Tests durchlaufen.

Schon beim MotoGP-WM-Lauf am vergangenen Wochenende in Le Mans war es für Rossi nicht gut gelaufen. Im Duell mit seinem spanischen Teamkollegen Maverick Viñales war er wenige Meter vor dem Ziel gestürzt und hatte daher die Führung in der Gesamtwertung an seinen Konkurrenten verloren. Ob Rossi beim nächsten Rennen im italienischen Mugello am ersten Juni-Wochenende teilnehmen kann, ist derzeit noch unklar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben