Honda-Pilot

John McPhee gewinnt sturzreiches Moto3-Rennen in Le Mans

Knapper Moto3-Ausgang beim Grand Prix von Frankreich.

Knapper Moto3-Ausgang beim Grand Prix von Frankreich.

Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Le MansHonda-Pilot John McPhee hat das Moto3-Rennen beim Frankreich-Grand-Prix in Le Mans gewonnen.

Von der Pole-Position aus behauptete sich der schottische Motorrad-Pilot auf abtrocknender Strecke in der Spitzengruppe und setzte sich im Zielsprint knapp gegen den Italiener Lorenzo Dalla Porta durch. Aron Canet aus Spanien komplettierte beim fünften WM-Lauf der Saison das Podium und verteidigte damit seine Führung in der Meisterschaft. Dalla Porta übernahm durch seinen zweiten Rang auch in der WM-Wertung Platz zwei. Nur 17 der 29 gestarteten Fahrer sahen die Ziellinie.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben