Reiten

Titelgewinn bringt Vanessa Borgmann Sportpreis-Ehrung

Die für den RFV Jagdfalke Brünen reitende Vanessa Borgmann erhielt jetzt den Sportpreis des Monats.

Die für den RFV Jagdfalke Brünen reitende Vanessa Borgmann erhielt jetzt den Sportpreis des Monats.

Foto: Markus Joosten/FFS

Am Niederrhein.  Vanessa Borgmann, Springreiterin des RFV Jagdfalke Brünen, wurde mit dem Sportpreis des Monats ausgezeichnet. Sie holte den rheinischen Titel.

Vanessa Borgmann pausiert derzeit. Die erfolgreiche Springreiterin des RFV Jagdfalke Brünen hat sich beruflich neu orientiert und ihren Sport deshalb ein wenig beiseite gelegt. „Ich hatte jetzt erst einmal eine ganz lange Pause“, sagt die 27-Jährige. Der letzte große Erfolg mit ihrem Vierbeiner Caspar liegt gut drei Monate zurück, da wurde sie rheinische Meisterin. Ein guter Grund, um den von der Volksbank Rhein-Lippe und RoPa-Sport gesponserten Sportpreis des Monats zu erhalten. Die Auszeichnung wird durch die Stadt Wesel und den Stadtsportverband gefördert sowie von der NRZ präsentiert.

Dem Titel einer rheinischen Meisterin war Borgmann über Jahre vergeblich hinterhergelaufen. Im Endklassement stand immer wieder Platz zwei. „Ich bin so oft an der Goldmedaille vorbeigeschrammt“, erinnert sich die Amazone. Nur einen Monat vor dem Triumph hatte Borgmann noch eine Enttäuschung erleben müssen. Die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft musste sie aufgrund einer Zerrung am Vorderbein ihres 13-jährigen Wallachs absagen. „Ich wollte das Risiko einfach nicht eingehen“, sagt sie im Rückblick.

Mehr Artikel zum Sport aus Wesel, Hamminkeln und Schermbeck Einen Monat später war die Blessur längst ausgeheilt und das Paar ritt zum Sieg. Kurz darauf begann die sportliche Auszeit. „Es ist auch schön, den Pferden mal eine längere Pause einzuräumen“, sagt Vanessa Borgmann. Der Sport trete derzeit ein bisschen in den Hintergrund. Zusammen mit ihrem Freund eröffne sie demnächst ein Gesundheitszentrum in Marl. „Und da muss man sehen, wie es anläuft“, so die Springreiterin. Deshalb sind Starts bei Springturnieren in der Halle künftig eher kurzfristig.

Einen Termin hat sich Vanessa Borgmann aber frei gehalten. Mit Caspar und C’est Bon geht es vom 31. Oktober bis 3. November nach Kerken. Gahlen im Januar hat sie sich ebenfalls vorgenommen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben