Fußball-Oberliga

Marek Klimczok ist der Claudio Pizarro von Schermbeck

Marek Klimczok (in Rot) wirft

Marek Klimczok (in Rot) wirft

Foto: Lars Fröhlich / FUNKE Foto Services

Schermbeck.  Marek Klimczok ist der Claudio Pizarro von Schermbeck. Der gebürtige Pole wird Samstag 40 und spielt immer noch in der Fußball-Oberliga.

Für ihn wird sogar das letzte Spiel verlegt: Wenn der SV Schermbeck zum Saisonausklang in der Fußball-Oberliga Westfalen den TuS Erndtebrück empfängt, dann rollt der Ball schon am morgigen Freitag (19.30 Uhr) statt am Sonntagnachmittag. Schließlich steht der „Pizarro aus Schermbeck“ dann kurz vor seinem großen Ehrentag. 40 Jahre jung wird Marek Klimczok am 25. Mai. Und wie der ein gutes halbes Jahr ältere Peruaner in Diensten des Bundesligisten von Werder Bremen denkt auch der Pole noch lange nicht ans Aufhören. Im Interview verrät der Ex-Profi das Geheimnis seiner ewigen Jugend.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben