Fußball-Landesliga

GW Lankern schießt sich auf das Derby beim SV Brünen ein

Anna-Lena Meyering (links) traf in der ersten Hälfte die Latte, machte mit dem 3:1 für GW Lankern aber alles klar.

Anna-Lena Meyering (links) traf in der ersten Hälfte die Latte, machte mit dem 3:1 für GW Lankern aber alles klar.

Foto: Lars Fröhlich/FFS

Am Niederrhein.  Vor dem Derby beim SV Brünen am kommenden Sonntag läuft es wieder bei den Landesliga-Fußballerinnen von GW Lankern – 4:1-Erfolg gegen DFV 08.

Die Landesliga-Fußballerinnen von GW Lankern haben auf den Erfolgsweg zurückgefunden. Nach zwei Unentschieden bezwangen die Grün-Weißen den Duisburger FV 08 mit 4:1 (0:1). „Wir haben verdient gewonnen“, sagte ein zufriedener Trainer Taner Demir. Allerdings gefielen ihm einige Randerscheinungen der Begegnung nicht.

So sei es eine aggressive Partie gewesen. Und diese Stimmung ist „vor allem auch von außen durch Duisburger Zuschauer reingebracht worden“, erzählte der Lankerner Übungsleiter. Gefreut habe ihn, wie seine Spielerinnen damit umgegangen seien. „Sie haben sich von der Atmosphäre nicht beeinflussen lassen“, so Demir, der mit seiner Truppe durch den Erfolg wieder auf den dritten Tabellenplatz kletterte.

Systemumstellung funktioniert nicht so richtig

In der ersten Halbzeit probierte Taner Demir mit dem 3-4-3 ein neues System aus. „Das war natürlich eine Umstellung für alle, da passte dann einiges noch nicht“, sagte der GWL-Trainer. Nach dem frühen 0:1 (7.) fand er die Leistung trotzdem ansprechend, allerdings das Ergebnis nicht. Pech hatte Anna-Lena Meyering mit einem Lattentreffer nach gut einer halben Stunde.

SV Brünen taktisch gut beim Spitzenreiter

In der Pause stellte Taner Demir wieder auf die gewohnte Grundordnung im 4-2-3-1 um. Eine Maßnahme, die sich bewähren sollte. „Die Spielerinnen haben sich in dem System wieder besser zurechtgefunden“, so der Coach. Der Erfolg war durch den Ausgleich von Vivien Niese auch schnell da (53.). Anke Feldheim drehte mit ihrem Treffer die Partie komplett (70.). Nach einem Foul an Niesel verwandelte Meyering den Strafstoß zur 3:1-Entscheidung (89.). Natalie Jeromin legte noch das 4:1 mit dem Abpfiff nach.

Mehr Artikel zum Sport aus Wesel, Hamminkeln und SchermbeckBeim Spitzenreiter Borussia Bocholt II kassierte der Lokalrivale SV Brünen mit dem 0:3 (0:0) die fünfte Niederlage in Folge. „Gegen die kann man verlieren. Da gibt es andere Gegner, gegen die wir Punkte holen müssen“, meinte Trainer Andre Dirks. Er bescheinigte seinem Team einen „taktisch richtig guten Auftritt“. Kurz nach der Pause geriet seine Elf in Rückstand. „Später haben wir dann aufgemacht“, so der Coach. Dies bestrafte Bocholt in der 80. und 90. Minute. Am kommenden Sonntag (15 Uhr) kommt Lankern zum Derby nach Brünen.

Die Partie des PSV Lackhausen beim GSV Moers II wurde abgesagt und bereits am 23. November (18.30 Uhr) neu terminiert.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben