Tischtennis

Eickhof Gruppenfünfter bei Clickball-DM

Waltrop.  Tischtennisspieler Thomas Eikhof, der sonst für den TTV Waltrop in der Verbandsliga spielt, nahm jüngst an den Deutschen Meisterschaften im Click-Ball teil.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

"Für mich war es eine tolle Erfahrung, auf dieser Ebene mal zu spielen. Denn im Tischtennis ist es mehr als utopisch, dass ich mich für die Deutschen qualifiziere", sagt Eickhof.
Beim Clickball wird mit einem besonderen Schläger gespielt. Dieser besteht aus einfachem Holz und ist beidseitig mit farbigem Sandpapier beklebt. Dieser Belag sorgt dafür, dass das Spiel nahezu rotationslos und deutlich langsamer wird.

Nur wenig trainiert
Eickhofs Trainingspensum mit dem Clickballschläger war recht überschaubar, er kam auf eine ganze Stunde. Am ersten Turniertag nutzte Eickhof aber die Möglichkeit, das Trainingsdefizit etwas zu verringern.
"Mein Ziel im Vorfeld war, in meiner Gruppe nicht Letzter zu werden. Und das Ziel habe ich erreicht", berichtete Eickhof. Von acht Spielern wurde er am Ende Fünfter und damit verpasste er nur knapp den Einzug ins Hauptfeld. "Realistisch gesehen habe ich das Maximale rausgeholt", so Eickhof. In seiner Gruppe traf er auch auf Mu Hao, der am Ende Vizemeister wurde.

2017 gerne wieder
Beim Clickball werden zwei Gewinnsätze bis jeweils 15 gespielt. Einen Zwei-Punkte-Vorsprung benötigt man nicht. "Ich würde im nächsten Jahr gerne wieder zur Clickball-DM fahren. Dann aber besser vorbereitet, um zumindest ins Hauptfeld zu kommen. Es hat auf alle Fälle Spaß gemacht, da es eine ganz andere Atmosphäre ist."

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik