Fußball

SSVg Velbert landet Coup bei Fortuna Köln

Neuverpflichtung Hasan Ülker schloss eine schöne Kombination mit dem Tor des Tages ab.

Neuverpflichtung Hasan Ülker schloss eine schöne Kombination mit dem Tor des Tages ab.

Foto: Christof Köpsel / FUNKE Foto Services

Köln.  Oberligist SSVg Velbert gewinnt des Testspiel bei Ex-Bundesligist Fortuna mit 1:0. Trainer Alex Voigt lobt die geschlossene Leistung des Teams.

Einen beachtlichen Coup in seiner Heimatstadt Köln feierte SSVg-Trainer Alexander Voigt: Mit dem Velberter Oberligisten gewann er das Testspiel beim starken Regionalligisten und Ex-Bundesligisten SC Fortuna Köln mit 1:0 (1:0).

Voigt sah auch keinen Anlass, diese Leistung herunter zu spielen. „Es ist ja oft so: Verliert man so ein Spiel, ist das Geschrei groß; gewinnt man, heißt es: Es war ja nur ein Test. Nein: Das war ein wirklich gutes Spiel von uns“, betonte der Ex-Profi.

Härtetest beim ambitionierten Regionalligisten

Er hatte seine Elf einem Härtetest unterzogen hatte: Ein Auswärtsspiel bei einem Team, das vor ein paar Wochen noch in der dritten Bundesliga gespielt und sich für die neue Regionalliga-Saison einiges vorgenommen hat.

Zudem legt die Regionalliga schon bald los, die Fortunen sind also in der Vorbereitung schon viel weiter als die Velberter, die sich erst seit gut zwei Wochen wieder im Training -Rhythmus befinden.

Voigt wählte gegen diesen starken Gegner bewusst eine etwas defensivere Ausrichtung. Hinten wurde eine Viererkette mit dem neu verpflichteten Peter Schmetz formiert, ein weiterer Neuer, Torwart Sebastian Wickl verlieh ihr Rückhalt. Das funktionierte: „Wir haben hinten bis auf zwei, drei Situationen eigentlich nichts zugelassen“, befand Voigt, wofür nicht nur der Defensivverbund, sondern das ganze Team verantwortlich zeichnete: „Das war eine wirklich geschlossenen Leistung.“

Schöne Kombination bringt das Tor des Tages

Dabei standen die Velberter keineswegs nur hinten drin, sondern suchten den Weg nach vorne, so sich die Gelegenheit ergab – so sogleich in der 12. Minute, als sie sich im Mittelfeld den Ball erkämpften: Max Machtemes setzte Oguzhan Coruk ein, dessen Hereingabe dann ein weiterer Neuer, Hasan Ülker, über die Linie drückte.

Diese schöne Kombination führte zum 1:0, das bereits die Entscheidung bedeutete, denn die Velberter hielten bis zum Schluss gut dagegen. Auch das war Voigt wichtig: „In den ersten Test war die Leistung nur teilweise gut. Nun haben wir die Sache über die komplette Spielzeit durchgezogen. Man hat gesehen, dass wir in der Vorbereitung eine Woche weiter gekommen sind.“

SSVg Velbert: Wickl - Schmetz, Haas, Abdel Hamid, Mondello - Schiebener (71. Atiye), Wagener - Coruk (80. Kubina), Ülker (86. Berbatovci), Machtemes, Nnaji.
Tor: 0:1 Ülker (12.)- Zuschauer: 100.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben