TuS Ferndorf

Zwei Spiele Sperre für Ferndorfer Andreas Bornemann

Für zwei Spiele gesperrt: Andreas Bornemann (links).  

Für zwei Spiele gesperrt: Andreas Bornemann (links).  

Foto: noah wedel

Ferndorf.  Rückraumspieler muss nach seiner blauen Karte in den Partien gegen Coburg und Dormagen zuschauen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Andreas Bornemann vom Handball-Zweitligisten TuS Ferndorf ist mit einer Sperre von zwei Pflichtspielen belegt worden.

Der Rückraumspieler hatte in der Ferndorf-Partie am vergangenen Samstag gegen die HSG Krefeld kurz vor Schluss nach einer harten Abwehraktion erst die rote, dann die blaue Karte gesehen. Diese zieht automatisch eine Sperre nach sich.

Der 28-Jährige muss deshalb in den TuS-Partien am Samstagabend beim HSC Coburg und eine Woche später in eigener Halle gegen den TSV Bayer Dormagen zuschauen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben