Weißtaler gewinnen das Lokalderby

JSG Dielfen-Weißtal - SC Lüdenscheid 6:4 (3:1). Die JSG machte einen großen Schritt zum Klassenerhalt. Den Torreigen eröffnete Aldin Krhan nach elf Minuten. Leandro Fünfsinn baute den Vorsprung vier Minuten später aus, ehe Caglar Tabakoglu verkürzte (17.). Den alten Torabstand stellte Pascal Andre Schütz her (40.). Auch in Hälfte zwei ging es Schlag auf Schlag: Lukas Groos (53.) und Aaron Nieder (56.) holten zum Doppelschlag der JSG aus, den Tabakoglu (58.) und Nico Rode (71.) jedoch zunichte machten. Zehn Minuten vor dem Abpfiff legte Fünfsinn ein weiteres Mal vor. Georgios Stamatiu beließ es beim Zwei-Tore-Vorsprung (88.) der JSG.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

A-Junioren-Bezirksliga

JSG Dielfen-Weißtal - SC Lüdenscheid 6:4 (3:1). Die JSG machte einen großen Schritt zum Klassenerhalt. Den Torreigen eröffnete Aldin Krhan nach elf Minuten. Leandro Fünfsinn baute den Vorsprung vier Minuten später aus, ehe Caglar Tabakoglu verkürzte (17.). Den alten Torabstand stellte Pascal Andre Schütz her (40.). Auch in Hälfte zwei ging es Schlag auf Schlag: Lukas Groos (53.) und Aaron Nieder (56.) holten zum Doppelschlag der JSG aus, den Tabakoglu (58.) und Nico Rode (71.) jedoch zunichte machten. Zehn Minuten vor dem Abpfiff legte Fünfsinn ein weiteres Mal vor. Georgios Stamatiu beließ es beim Zwei-Tore-Vorsprung (88.) der JSG.

SV Hüsten - SuS Niederschelden 4:2 (2:2). Schelden verpasste dagegen den Befreiungsschlag. Hüsten schließt bis auf einen Zähler zu ihnen auf. Zwar hielt der SuS die Partie lange offen, erzielte durch Lucas Mockenhaupt und Miguel Tizon-Gomez auch die Tore zum 2:2, geriet im zweiten Durchgang aber auf die Verliererstraße (48./70.).

B-Junioren-Bezirksliga

SC Lüdenscheid - TuS Erndtebrück 2:2 (1:0). Bereits nach vier Minuten ging Lüdenscheid durch Melos Sadiku in Führung. Der TuS-Nachwuchs zeigte aber eine tolle Moral und wandelte den Rückstand durch die Tore von Jan-Philipp Dörnbach (54.) und den verwandelten Foulelfmeter von Serhard Aslan (60.) zu seinen Gunsten um. Acht Minuten vor dem Ende kassierten die Gäste noch das 2:2.

FC Brünninghausen - TSG Adler Dielfen 2:1 (1:0). Knapp verlor die TSG beim Spitzenreiter. Der Favorit führte nach Mustafa Taslis Treffer in der 26. Minute und erhöhte durch Jan-Nils Bachmann auf 2:0 (45.). In der Schlussviertelstunde machte es Dielfen nochmal spannend. Erik Prgomet markierte das 1:2 (73.).

FSV Witten - Sportfreunde Siegen II 3:3 (1:1). Trotz der torreichen Punkteteilung erklommen die Siegener den zweiten Platz. Zweimal gelang den Sportfreunden der Ausgleich, einmal gaben sie die Führung her. So egalisierte Anton Uebach (39., 47.) die Tore von Nils Lammers (32.) und Iwan Shvan (44.). Nach 67 Minuten schoss Moritz Filipzik das 3:2 der Gäste. Praktisch mit dem Schlusspfiff rettete Leart Sabani den Wittenern noch einen Zähler.

C-Junioren-Bezirksliga

TSV Weißtal - Sportfreunde Siegen 5:1 (2:0). „Wir waren in Sachen Chancenverwertung sehr effektiv“, lobte TSV-Trainer Frank Bohmhammel seine Jungs. Elias Sayn (24., 63.) und Justin Mankel (32., 70.) ließen sich als Doppeltorschützen feiern. Kurz nach der Pause stellte Kjell Otto auf 3:0. Ab der 65. Minute musste Weißtal wegen einer Roten Karte in Unterzahl spielen, der Siegener Ismail Yolcu nutzte dies prompt aus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben